Teilnehmer*innen für Diskussionsrunden zur digitalen Arbeit gesucht

Die Gruppendiskussionen sind Bestandteil des Forschungsprojekts „Digitale Entfremdung und Aneignung von Arbeit“ am Fachbereich Sozialwesen der FH Münster, das Prof. Friedericke Hardering leitet. 

Mit den Auswirkungen von Digitalisierung auf das berufliche Leben befasst sich Prof. Dr. Friedericke Hardering vom Fachbereich Sozialwesen der FH Münster. Für ihr Forschungsprojekt „Digitale Entfremdung und Aneignung von Arbeit“ sucht die Wissenschaftlerin noch Teilnehmer*innen an Gruppendiskussionen per Videokonferenz.

Unter der Überschrift „Zwischen digitalem Stress und neuer Freiheit. Wie erleben Sie digitale Arbeit?“ wird es um die Fragen gehen, was beim Umgang mit den neuen Herausforderungen hilft, wie die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt bewertet wird und welche Wünsche es für die Zukunft gibt. Teilnehmen können Akademiker*innen – beispielsweise aus den Berufsfeldern Programmierung, Architektur, Ingenieurwesen, Wissenschaft und Beratung –, die aktuell überwiegend digital arbeiten und deren Beschäftigung im weitesten Sinne aus dem Erwerb und der Nutzung von Wissen besteht.

Wer Interesse hat, an den Diskussionen teilzunehmen, kann sich online informieren und anmelden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken