Weiterbildung zum Umgang mit gesellschaftlichen Konflikten

Das Referat Weiterbildung am Fachbereich Sozialwesen bietet einen neuen Hochschulzertifikatskurs an. Das Thema: Transformation gesellschaftlicher Konflikte.

In der Sozialen Arbeit geht es häufig auch um gesellschaftliche Konflikte, wie im Bereich Migration und Rassismus, Klimaschutz, Diversität oder auch im Umgang mit der Corona-Pandemie. Für die individuelle Ebene stehen den Fachkräften in der Sozialen Arbeit Theorien, Konzepte und Techniken zur Verfügung – bei gesellschaftlichen Konflikten fehlen sie oft. „Sie erscheinen schlichtweg zu groß, weswegen eine konstruktive Auseinandersetzung häufig gemieden wird“, beschreibt Prof. Dr. Susanne Maaß-Sagolla eine der Ursachen. Die Wissenschaftlerin für Interkulturelle Kommunikation ist eine der Referentinnen im Hochschulzertifikatskurs Transformation gesellschaftlicher Konflikte, den das Referat Weiterbildung am Fachbereich Sozialwesen der FH Münster als Blended-Learning-Format anbietet – eine Kombination aus Modulen in Präsenz und digital.

Der Kurs startet im November, am 16. August von 18 bis 19 Uhr ist in einer Online-Informationsveranstaltung mehr über die Inhalte und Rahmenbedingungen zu erfahren. Die Anmeldung dazu ist notwendig unter fh.ms/infok.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken