Die perfekte Bibliothek: Benutzerumfrage ist online

Eine Umfragemail liegt im Postfach? Die ist nicht für den Papierkorb! Sondern für die Bibliothek unserer Hochschule: Die möchte wissen, wie sie für ihre Studierenden noch besser werden kann.  

Brauchen wir etwa mehr E-Books? Unsere Bibliothek will das und vieles mehr durch eine Benutzerumfrage erfahren. (Foto: FH Münster/Bibliothek)
Brauchen wir etwa mehr E-Books? Unsere Bibliothek will das und vieles mehr durch eine Benutzerumfrage erfahren. (Foto: FH Münster/Bibliothek)

Zehn bis 15 Minuten dauert die Online-Umfrage, und sie will herausfinden, was Ihnen bei Ihrer Bibliothek ganz besonders wichtig ist. Aktuelle Fachzeitschriften in gedruckter oder digitaler Form – oder beides? Genügend Steckdosen, um Laptop und Smartphone anzuschließen? Abwechslungsreiche Sonderveranstaltungen, wie der Lange Abend des Schreibens? Es geht aber nicht nur um die ideale Bibliothek, auch die aktuellen Angebote und Räume sollen bewertet werden. Das funktioniert zum Beispiel mit Aussagen zu Lernatmosphäre oder Arbeitsmöglichkeiten in der Bibliothek, denen man eine Antwort zwischen „trifft zu“ und „trifft gar nicht zu“ zuordnen muss. Außerdem gibt es Fragen zur Nutzung von ILIAS und E-Books sowie zu bereits in Anspruch genommenen Dienstleistungen.

„Wir möchten gerne von unseren Studierenden wissen: Wo stimmt das Angebot? Wo müssen wir besser werden? Wie können wir unsere Dienste optimieren?“, erklärt Andrea Wedegärtner, die die Bereichsbibliothek in Steinfurt leitet. „Es geht uns darum, unser Angebot kontinuierlich zu verbessern und damit die Zufriedenheit der Studierenden zu erhöhen.“ Wer übrigens zum Schluss seine E-Mail-Adresse angibt, hat die Chance, einen von fünf Amazon-Gutscheinen im Wert von jeweils 25 Euro zu gewinnen.

2011 und 2013 hat die Bibliothek ebenfalls Umfragen zum Benutzerverhalten durchgeführt, und viele   Ergebnisse und Anregungen wurden umgesetzt. „Wir möchten unsere Studierenden in Ihrem Studium optimal unterstützen – und das geht natürlich besser, wenn wir möglichst genau wissen, was noch fehlt und was bereits gut läuft“, so Wedegärtner weiter. Die jetzige Umfrage führt das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung der Universität Duisburg-Essen an mehreren Hochschulen in Nordrhein-Westfalen durch. Unsere Bibliothek wird auf ihrer Internetseite über die Ergebnisauswertung informieren.

Wer mitmachen will, kann die Umfrage ab sofort bis zum 14. Mai beantworten. 

Seite drucken