Studentische Daten für die Bundesstatistik: Jetzt eintragen und Gewinne sichern!

Das 2016 geänderte Hochschulstatistikgesetz verpflichtet die Hochschulen, weitere Daten über ihre Studierenden zu liefern als bisher. Das liegt unter anderem daran, dass Deutschland diese an das Statistische Amt der Europäischen Union liefern muss, sie auf Grundlage der bisherigen Gesetzgebung aber nicht erfasst wurden. 

Aufgrund des 2016 geänderten Hochschulgesetzes sind wir verpflichtet, weitere Daten über unsere Studierenden zu erfassen. Wir bitten daher alle Studierenden, einen Online-Fragebogen auszufüllen. (Foto: FH Münster)
Aufgrund des 2016 geänderten Hochschulgesetzes sind wir verpflichtet, weitere Daten über unsere Studierenden zu erfassen. Wir bitten daher alle Studierenden, einen Online-Fragebogen auszufüllen. (Foto: FH Münster)

Es sind also künftig bei der Einschreibung ins Studium etwas mehr Angaben zu machen als früher. Von den bereits eingeschriebenen Studierenden müssen die Hochschulen diese Daten nacherfassen. Dazu machen wir es unseren Studierenden möglichst einfach: Derzeit werden alle Studierenden per E-Mail gebeten, die fehlenden Angaben online einzutragen. Das dauert nur etwa 10 Minuten. 

Zu den erfragten Aspekten gehören z.B. eine etwaige weitere Staatsangehörigkeit, der Ort der angestrebten Abschlussprüfung oder auch Angaben studienbezogenen Auslandsaufenthalten.

Die Daten werden im Rahmen der üblichen Lieferungen an das statistische Landesamt (IT.NRW) weitergegeben. Selbstverständlich werden alle datenschutzrelevanten Aspekte berücksichtigt.

Die Angaben können ab sofort gemacht werden, zum Fragebogen gelangt man über den untenstehenden Link, dort müssen Sie sich zunächst mit Ihrer Nutzerkennung einloggen. Als Dankeschön für schnelle Einträge verlosen wir unter schnellen Studierenden 25 Gutscheine für das Cineplex in Münster und für Amazoneinkäufe. 

Seite drucken