Generalistische Ausbildung für Pflegeberufe

Wer in der Pflege tätig ist, schaut über den Tellerrand: Denn Krankenschwestern arbeiten nicht nur in Krankenhäusern, Altenpfleger nicht nur in Pflegeheimen. „KraniCH“ will die Ausbildung aktualisieren. 

Prof. Dr. Kordula Schneider (l.) im Gespräch mit FH-Präsidentin Prof. Dr. Ute von Lojewski. (Foto: FH Münster/Pressestelle)
Prof. Dr. Kordula Schneider (l.) im Gespräch mit FH-Präsidentin Prof. Dr. Ute von Lojewski. (Foto: FH Münster/Pressestelle)

Im Bundestag wurde kürzlich mit dem Pflegeberufereformgesetz die Möglichkeit geschaffen, zukünftig Pflegende für alle Tätigkeitsbereiche zu qualifizieren. Die Pflegeschule der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) hatte bereits 2015 die Initiative zur Weiterentwicklung ergriffen: Sie will die Möglichkeiten einer Neuausrichtung der Ausbildung ausloten – und hat das Institut für Berufliche Lehrerbildung (IBL) unserer Hochschule mit der wissenschaftlichen Begleitung beauftragt.

Seite drucken