Mit „Speexx“ einfach online Englischkenntnisse erweitern

Sie müssten Ihr Englisch für den Urlaub dringend auffrischen? Oder Sie planen ein Semester oder ein Praktikum im Ausland und bräuchten noch eine bessere Spracheinstufung? Dann ran an „Speexx“!

„Speexx“ in den Alltag integrieren – das macht zum Beispiel Jens Peitzmeier, der am Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt studiert: „Ich finde ,Speexx‘ super, weil es nicht nur einfaches Vokabellernen beinhaltet, sondern auch Dialoge und Übungen zum Sprach- und Textverständnis!“ (Foto: FH Münster/Pressestelle)
„Speexx“ in den Alltag integrieren – das macht zum Beispiel Jens Peitzmeier, der am Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt studiert: „Ich finde ,Speexx‘ super, weil es nicht nur einfaches Vokabellernen beinhaltet, sondern auch Dialoge und Übungen zum Sprach- und Textverständnis!“ (Foto: FH Münster/Pressestelle)

„Speexx ist ein webbasiertes Programm, mit dem man selber Englisch lernen kann“, erklärt Dr. Karl-Otto Strohmidel, Leiter unseres Sprachenzentrums. „Das geht nicht nur am Rechner, sondern auch mobil auf dem Smartphone oder Tablet.“ Die Software steht dank Campuslizenz jedem kostenlos zur Verfügung, der eine FH-Kennung hat. Ohne weitere Registrierung kann man im ILIAS sofort loslegen.

Material gibt es für die Sprachlevel A1 bis C1, und das Lernen geht spielerisch voran. Mit Bildergeschichten und anschließenden Übungen, simulierten Meetings, Präsentationen und realistischen Telefonsituationen – sehr praktisch, wenn man mal beim International Office einer anderen Hochschule anrufen möchte! –, mit Alltagsdialogen und aktuellen Zeitungsartikeln, aber auch touristischem Regionenwissen rund um Amerika.

„Selbstlernen ist bei jedem unterschiedlich“, so Strohmidel weiter. „Ich kann aber nur empfehlen, das Üben aus der Lernsituation heraus hinein ins Leben zu holen – dann ist es wirklich wirksam!“ Wie so oft ist auch hier die Regelmäßigkeit wichtig. „15 Minuten pro Tag zu lernen ist erfolgreicher, als zwei Stunden am Sonntag. Am besten täglich so lange, wie man Spaß daran hat.“

Wer ein englischsprachiges Masterstudium im Ausland anpeilt, dem empfiehlt Strohmidel übrigens das Niveau C1. „Auch hier finden immer mehr Vorlesungen auf Englisch statt“, erklärt der Leiter des Sprachenzentrums. „B2 und C1 gehören für unsere Studierenden deshalb zu den Schlüsselqualifikationen – damit liegen sie immer richtig.“ „Speexx“ ist am ITB übrigens begleitender Bestandteil der Englischkurse. Zum Beispiel in den Bereichen Wirtschaftsenglisch oder Technisches Englisch, das man mit der Software ebenfalls aufpolieren kann. 

 

Seite drucken