Brücken bauen: Architekturstudierende organisieren Workshop beim Q.UNI Camp

Wie muss eine Brücke gebaut sein, damit sie hält? Das erklären Architekturstudierende unserer Hochschule den Kindern in einem Brückenbau-Workshop. Dieser ist Bestandteil des Q.UNI Camps der WWU.

Logo Q.Uni
Der Brückenbau-Workshop ist Bestandteil des Q.UNI Camps der WWU.

Die Teilnehmer bauen mit einfachsten Materialien ein Brückenmodell, das anschließend auf die Probe gestellt wird. „Es geht um Design, Konstruktion und Tragverhalten, vor allem aber natürlich um den Spaß beim Bauen und Ausprobieren“, sagt Paul Althaus, Prodekan für Öffentlichkeitsarbeit der MSA. Zum Abschluss gibt es eine Siegerehrung mit kleinen Preisen für die beste Gruppe.

Der Workshop startet am Samstag (5. August) um 11 Uhr auf dem Leonardo-Campus. Der Eintrittspreis für das Q.UNI Camp beträgt vier Euro für Kinder und sechs Euro für Erwachsene. Eine vorherige Anmeldung zum Workshop der Architekturstudierenden ist nicht erforderlich.

Seite drucken