Wohnraum für Studierende gesucht!

Viele Erstsemester haben immer noch keine Bleibe gefunden. Grund genug, den Münsteraner Bürgern die Aktion „Deine Couch für Erstis“ in Erinnerung zu rufen. Damit sollen sie überzeugt werden, kurzfristig Studierende bei sich unterzubringen.

Vier Vertreter der FH Münster warben bei Münsteranern dafür, sich als Vermieter für Studierende zu engagieren. Von links: Eugen Dyck und Svenja Berger (beide vom AStA FH Münster) sowie Nadine Pantel und Ankita Karode (beide vom International Office der FH Münster). (Foto: FH Münster/AStA)
Vier Vertreter der FH Münster warben bei Münsteranern dafür, sich als Vermieter für Studierende zu engagieren. Von links: Eugen Dyck und Svenja Berger (beide vom AStA FH Münster) sowie Nadine Pantel und Ankita Karode (beide vom International Office der FH Münster). (Foto: FH Münster/AStA)

Das rote Sofa ist Symbol der Aktion „Deine Couch für Erstis“. Vertreter der Stadt Münster, des Studierendenwerks sowie der Uni und der FH Münster warben damit bei den Münsteraner Bürgern dafür, kurzfristig Wohnraum für Studierende zur Verfügung zu stellen. Denn: „Der Versorgungsdruck ist derzeit enorm, zahlreiche Anfragen nach Wohnraum von Erstsemestern liegen an unterschiedlichsten Stellen vor“, berichtet Rainer Leskow vom Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung der Stadt Münster.

Wir wären sehr dankbar, wenn Münsteraner Bürger die Aktion unterstützen würden“, sagt Ankita Karode vom International Office der FH Münster, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Nadine Pantel vor Ort war. Denn auch in den Beratungsstellen unserer Hochschule häufen sich die Anfragen von verzweifelten Studierenden – darunter viele aus dem Ausland, die immer noch kein Dach über dem Kopf gefunden haben.

Also machen auch Sie mit und vermieten ein selten genutztes Zimmer in Ihrer Wohnung an den akademischen Nachwuchs!

Seite drucken