Smart Home im Mini-Format: Studenten bauen Mitmach-Modell

Welche Elektrotechnik steckt im automatisierten Zuhause? Damit das jeder nachvollziehen und – besser noch – verstehen kann, entsteht am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik ein Mitmach-Modell.

 

Auf nur einem Quadratmeter haben unsere Studenten Lukas Dülberg und Uli Kiefner ein Smart Home gebaut. Der Rohbau aus Holz steht, und die zwei statten das kompakte Haus gerade mit allerlei Hardware wie einer Heizung, Jalousien und Bewegungsmeldern aus. „Mit dem Modell lässt sich jeder einzelne Sensor und jedes einzelne Kabel verstehen, die hinter all der Elektrotechnik und Mechanik von Home Automation stecken“, erklärt Prof. Dr. Götz Kappen, der das Modell in seinem Labor für Nachrichtentechnik entwickeln lässt. Wenn es fertig und kompakt transportierbar ist, soll eine weitere Projektgruppe Versuche entwickeln, die Schüler dann an Aktionstagen oder bei Schulbesuchen des Fachbereichs direkt am Home-Automation-Modell durchführen können. 

Seite drucken