Juniorstudium: Schülerinnen und Schüler sammeln erste Hochschulerfahrungen

Sieben Schülerinnen und Schüler von Berufskollegs aus Steinfurt und Rheine haben als Juniorstudierende Vorlesungen des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik besucht.

Ihre Lehrer, Jutta Bökemeier vom Hermann-Emanuel-Berufskolleg Steinfurt und Torsten Strecke vom Berufskolleg Rheine, sind stolz auf die Schülerinnen und Schüler, die bis jetzt am Ball geblieben sind. „Sich neben dem Schulalltag mit Hausaufgaben und Klausuren immer wieder zum Besuch der Vorlesungen zu motivieren und den Stoff vor- und nachzubereiten – das ist eine tolle Leistung“, so Bökemeier, die das Projekt Juniorstudium seit mehreren Jahren betreut. „Die Teilnahme wird auf jeden Fall auch im Zeugnis gewürdigt“, sagte Strecke. Er freute sich besonders, dass zwei seiner Schüler sogar die Klausuren mitschreiben werden, die nächste Woche anstehen. Falls sie bestehen, hätten sie schon die ersten Creditpoints für ein Studium der Elektrotechnik oder Informatik an der FH Münster gesammelt.

„Es gibt mittlerweile einige Studierende an unserem Fachbereich, die früher während der Schulzeit am Juniorstudium teilgenommen haben“, hat Prof. Dr. Hans Effinger erfreut beobachtet. Er koordiniert die Zusammenarbeit vonseiten des Fachbereichs. „Deshalb führen wir dieses Projekt sehr gerne fort.“ Im Herbst hat der nächste Jahrgang der Kooperationsschulen beim Fachhochschulinformationstag an der FH Münster Gelegenheit, das Angebot kennenzulernen.

Seite drucken