Voller Hörsaal beim Sanitärtechnischen Symposium

Was gibt es Neues in Sachen Trinkwasserinstallationen oder Hygienemonitoring? Knapp 450 Experten der Sanitärtechnik brachten sich beim Symposium in Steinfurt einen Tag lang auf den neuesten Stand.

Prof. Dr. Franz-Peter Schmickler und Tobias Ausländer von unserem Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt hatten dafür insgesamt neun hochrangige Referenten gewinnen können, sowohl direkt von unserer Hochschule als auch von anderen Institutionen und Unternehmen. Knapp 450 Experten aus Wissenschaft und Praxis waren auf unseren Steinfurter Campus gekommen, um mehr über Leitungswasserschäden, cloudbasiertes Hygienemontoring oder Trinkkaltwasser-Zirkulation zu erfahren.

„Wir haben bewusst auf Themen aus dem gesamten Bereich der Sanitärtechnik gesetzt: Entwässerung, Trinkwasserinstallationen, Hygiene“, erklärte Schmickler. „Auch das digitale Planen von Gebäuden, das so genannte BIM, steht heute auf dem Programm, selbst wenn es gar nicht direkt zur Sanitärtechnik dazugehört. Aber das ist ein Thema, das uns alle in naher Zukunft sehr beschäftigen wird.“

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken