Schon mal vormerken: Am 12. April ist Stipendientag im FHZ

An ein Stipendium kommt man sowieso nicht? Von wegen! Das Angebot ist groß – aber zu wenig Studierende nutzen ihre Chance auf Finanzspritzen und Kontakte. Infos gibt es deshalb beim Stipendientag.

Auch Janosch Niewöhner hat ihn zu Beginn seines Studiums am Fachbereich Chemieingenieurwesen besucht. „Und da hat es endlich Klick gemacht, mich generell auf Stipendien zu bewerben“, erinnert sich der 24-Jährige. Jetzt hat er gleich zwei im Gepäck: Ein Aufstiegsstipendium der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung, das ihm finanziell kräftig unter die Arme greift. Und ein ideelles Stipendium bei e-fellows.net, das mit Mentorenprogrammen und Bewerbungstrainings enge Kontakte zwischen Unternehmen und Studierenden herstellt.

„Ich habe es einfach versucht, und es war leichter als man denkt, die Stipendien zu bekommen“, sagt Niewöhner. „Ich bin auch kein Überflieger im Studium. Man muss sich nur merken: Überdurchschnittliche Noten sind Noten, die über dem Durchschnitt des eigenen Studienganges liegen – man muss also nicht in allen Fächern 1,0 stehen. Und es ist wichtig, authentisch zu bleiben und man selbst zu sein. Ich hatte das Gefühl, das war bei meinen Stipendien sehr wichtig.“

Manchmal geht die Bewerbung ganz schnell und online; manchmal benötigen die Förderer Bewerbungsunterlagen und Motivationsschreiben, machen Tests und Vorstellungsgespräche. „Aber auch die sind eigentlich nur eine gute Vorbereitung auf den späteren Berufseinstieg“, sagt Niewöhner. „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt – und man hat ja nichts zu verlieren!“

Wie viele Stipendien mit verschiedenen Anforderungen es gibt, das zeigt unser Stipendientag, der am 12. April um 10 Uhr im FHZ-Foyer startet. Wie bei einer Messe stellen Stipendiaten ihre Stiftungen und Fördermöglichkeiten vor. Wer locker ins Gespräch kommen möchte, Erfahrungsberichte hören oder sich schon konkret informieren will, ist hier also goldrichtig. Außerdem bieten unser Career Service und die TAFH Münster GmbH Veranstaltungen rund um die Bewerbung für ein Stipendium und das Deutschlandstipendium an.  

Seite drucken