Vortrag: Hate Speech im Netz

Der Bielefelder Sozialpsychologe Prof. Dr. Andreas Zick ist am Mittwoch (16. Mai) zu Gast beim GUDialog.

Woher kommt die Motivation für Hasskommentare und welche Folgen haben sie auf die freiheitliche demokratische Grundordnung? Diesen Fragen widmet sich Prof. Dr. Andreas Zick, Direktor des Instituts für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) der Universität Bielefeld in seinem Vortrag „Hate Speech – Hass im Internet“.

Anschließend besteht die Gelegenheit zur Diskussion. Der Eintritt zur Veranstaltung des Instituts für Gesellschaft und Digitales (GUD) am Mittwoch (16. Mai) um 18 Uhr am Leonardo-Campus 6 ist frei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Seite drucken