Was Kinder stark macht: Vortrag über den Umgang mit digitalen Medien

Weniger Daddeln auf dem Smartphone, weniger Surfen im Internet – das wünschen sich viele Eltern. Doch „der Umgang mit digitalen Medien macht Kindern und Jugendlichen nicht nur Spaß, sondern kann unter den richtigen Voraussetzungen auch stark machen“, sagt Ralf Bolhaar, Lehrkraft für besondere Aufgaben am Fachbereich Sozialwesen an der FH Münster.

Der Diplom-Sozialarbeiter präsentiert in einem Vortrag aktuelle Forschungsergebnisse und Hintergründe zur nebenwirkungsarmen Mediennutzung. Die Veranstaltung in der Reihe „Was Kinder heute brauchen?!“, organisiert vom Jugendinformations- und -bildungszentrum der Stadt Münster, ist kostenlos und wendet sich an Eltern, pädagogische Fachkräfte und andere Interessierte.

Bolhaar hält den Vortrag am Donnerstag (7. Juni) von 19:30 bis 21:30 Uhr am Hafenplatz 1, Raum A101, 1. OG.

Seite drucken