Festival-Stimmung auf dem Campus

Ein volles Programm und Sonne satt: Zum fünften Mal hat sich gestern unser Steinfurter Gelände in eine Feiermeile verwandelt.

Überall auf dem Campus genossen gestern Gruppen von entspannten Besuchern bei kühlen Getränken die Sonne. Die Mitglieder des Gemeinsamen Fachschaftsrats Steinfurt, die den kompletten Getränkeverkauf organisierten, hatten alle Hände voll zu tun. Besonders durstig waren die Teilnehmer der Campus-Rallye: Elf Teams traten mit viel Engagement und Ehrgeiz gegeneinander an. Es galt, im Eiltempo auf dem Gelände verteilte Nummern zu finden und anschließend Aufgaben zu lösen. Dabei ging es um Insiderwissen – „Wer arbeitet in Raum D222b?“ –, aber auch um Geschicklichkeit, zum Beispiel beim Zusammenpuzzeln eines zerschnittenen Flyers und beim Ertasten von Gegenständen in einem Beutel. Am Ende hatte die Gruppe „Die Ungesättigten“ aus dem Labor für Kunststofftechnologie die Nase vorn.

Neben so viel Action durfte auch ein wissenschaftlicher Impuls nicht fehlen. Prof. Dr. Thomas Schupp vom Fachbereich Chemieingenieurwesen beleuchtete in seinem Vortrag zum Thema „Wissenschaftler – frei oder fremdgesteuert?“ den Einfluss der Industrie auf die Forschung.

Auf der Bühne gab es abwechslungsreiche Livemusik zu hören: Den Anfang machten die rockigen Töne der FH-Hausband „The RockIngs“. Sommerliche Klänge hatte die Band „IZE“ aus Mannheim im Gepäck. Ihr R’n’B-Sound und die Mischung aus eigenen, deutschsprachigen Songs und Coverhits kam gut beim Publikum an – auch wenn es am frühen Abend vielen zum Tanzen noch zu heiß war. Voll und wild vor der Open-Air-Bühne wurde es später beim Auftritt von „Montreal“ aus Hamburg. Die drei Punkrocker sorgten mit Songs wie „Kino?!“, „Tag zur Nacht“ und „Idioten der Saison“ für Spaß und echtes Festival-Feeling auf dem Campus.

Seite drucken