Gesucht: Qualifizierte Nachwuchskräfte

Kleine und mittelständige Unternehmen haben oft Probleme, Fachkräfte zu finden. Die Fachkräfteschmiede unserer Hochschule gab Tipps, wie sich Arbeitnehmer von morgen am besten ansprechen lassen.

Der Fachkräftemangel ist für jeden Betrieb eine Herausforderung. Dabei sind gerade kleine und mittelständischen Unternehmen besonders betroffen. Die Aufgabe dabei ist: erfahrene Fachkräfte zu finden und langfristig zu halten. Wie Unternehmen aus dem Münsterland potenzielle Arbeitnehmer von morgen gewinnen können, war Thema der zweiten Fachkräfteschmiede in Gescher. Organisatoren der Veranstaltung, die diesmal bei der d.velop AG in Gescher stattfand, waren neben der unserer Hochschule, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken und der AIW Unternehmensverband „Aktive Unternehmen im Westmünsterland“.

„Wir werden immer wieder von Unternehmen aus der Region angesprochen, die Schwierigkeiten haben, passende Bewerber für ihre offenen Stellen zu finden. Unsere Studierenden wissen am Ende ihres Studiums aber oft schon, wo sie nach dem Abschluss arbeiten werden. Daher muss der Kontakt also viel früher im Studium stattfinden“, sagte Carsten Schröder, Vizepräsident unserer Hochschule.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken