E-Mobilität: Chancen und Herausforderungen

Prof. Dr. Christof Wetter ist Referent beim GUDialog


Prof. Dr. Christof Wetter
In der zweiten Wintersemesterveranstaltung der Reihe GUDialog ist Prof. Dr. Christof Wetter zu Gast. Sein Thema: Die Elektromobilität in Gegenwart und Zukunft. (Foto: Wilfried Gerharz)

Münster (6. November 2017). In der nächsten Veranstaltung der interdisziplinären Reihe GUDialog steht die Elektromobilität im Mittelpunkt. Referent ist Prof. Dr. Christof Wetter, der seit über 25 Jahren in einer Vielzahl von Projekten in umweltrelevanten Bereichen wie der erneuerbaren Energien tätig ist. Der Wissenschaftler vom Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt gründete 2011 das e-Mobilitätszentrum Münster, welches die Entwicklungen rund um die Elektromobilität begleitet und unterstützt. Mit einem eigenen Fuhrpark und der nötigen Infrastruktur wird dort auch die Alltagstauglichkeit unterschiedlicher Elektrofahrzeuge getestet.

Wetter beleuchtet in seinem Vortrag die Grundlagen der Elektromobilität und zeichnet anhand von Beispielen die historische Entwicklung von Elektrofahrzeugen nach. Er gibt einen Einblick in aktuelle umweltpolitische Ansätze zur Förderung der Elektromobilität und erläutert, welche Chancen und besonderen Herausforderungen eine nachhaltige Mobilität heute und in Zukunft mit sich bringt.


Die Veranstaltung am Institut für Gesellschaft und Digitales (GUD) findet am Mittwoch (15. November) um 18 Uhr im Hörsaal des Fachbereichs Design, Leonardo-Campus 6, in Münster statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Alle Informationen, auch über die weiteren Termine, stehen unter www.fh-muenster.de/gud.

Zum Thema: Von den zwölf Projekten, die sich im NRW-Förderwettbewerb „FH Struktur“ durchsetzen konnten, sind zwei von der FH Münster: Eines davon ist der Forschungsschwerpunkt „Gesellschaft und Digitales – Digitale Medien im Dienst der Reflexion und Lösung aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen“. Das Land investiert bis 2017 drei Millionen Euro in die ausgewählten zwölf Projekte, die sich fachübergreifend mit besonders zukunftsweisenden Fragestellungen befassen. Das Projekt an der FH Münster leiten Prof. Dr. Gernot Bauer sowie Prof. Dr. Sebastian Schinzel vom Fachbereich Elektrotechnik und Informatik, Prof. Tina Glückselig vom Fachbereich Design und Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani vom Fachbereich Sozialwesen.


Seite drucken