FH Münster lädt Mädchen ein

Jetzt anmelden für Girls‘ Day-Workshops


Mädchen experimentieren beim Girls' Day
Am Girls‘ Day bietet die FH Münster vielen Schülerinnen Einblicke in technische Studiengänge. (Foto: FH Münster/Ralf Emmerich)

Münster/Steinfurt (9. April 2018). Womit beschäftigen sich Ingenieurinnen, Wirtschaftsinformatikerinnen oder Immobilien- und Facility-Managerinnen? Das erfahren Schülerinnen beim Girls‘ Day am 26. April an der FH Münster. Die Hochschule lädt Mädchen der 5. bis 10. Klasse ein, technische Arbeitsfelder und Studiengänge kennenzulernen, Fragen zu stellen und selbst zu experimentieren.

„Viele der mehr als 80 Plätze sind bereits ausgebucht, aber für zwei interessante Workshops können sich die Schülerinnen noch anmelden“, sagt Anne Werner vom FH-Schulnetzwerk, die die Girls‘ Day-Aktionen der FH Münster gemeinsam mit der Zentralen Studienberatung koordiniert. Die Anmeldung läuft über die Internetseite www.girls-day.de.

Freie Plätze gibt es zum Beispiel im Angebot „Löten leicht lernen“ des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik. Mithilfe des Bausatzes „Blinkenrocket“ erfahren die Teilnehmerinnen in kürzester Zeit, was man beim Löten beachten muss. Das Sahnehäubchen: Blinkenrocket ist über ein Audiointerface zu programmieren, sodass sie anschließend per Smartphone Texte und Animationen aufspielen können.

„Physik konkret angewandt“ heißt es im Workshop des Fachbereichs Physikalische Technik. Hier entdecken die Mädchen, was man durch physikalische Versuche herausfinden kann und wie physikalische Methoden praktisch angewandt werden. Dabei experimentieren sie selbst mit einem Elektronenmikroskop und im Laserlabor.

Zum Thema:

Der bundesweite Aktionstag Girls‘ Day, der seit 2001 jährlich stattfindet, möchte Mädchen und junge Frauen motivieren, sich verstärkt für Berufe und Studiengänge im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu entscheiden.


Seite drucken