Erneut Top-Logistik-Hochschule

Fachbereich Wirtschaft der FH Münster belegt bei Masterwettbewerb den dritten Platz


Münster (9. Dezember 2020). Bereits beim letzten „Logistik Masters“-Wettbewerb belegte der Fachbereich Wirtschaft der FH Münster, die Münster School of Business (MSB), den fünften Platz. Im neuen Ranking kletterte die MSB nun auf den dritten Platz hoch.

„Wir zählen bereits seit dem Jahr 2005 immer zu den besten zehn Hochschulen im Logistikranking. Der Erfolg kam also nicht völlig unerwartet“, sagt Prof. Dr. Franz Vallée, der den Masterstudiengang Logistik leitet. „Dass wir uns noch mal verbessert haben, freut mich sehr und bestätigt uns darin, dass wir aus den vielen Bewerberinnen und Bewerbern die richtigen Logistikstudierenden auswählen.“

Um zum Ergebnis zu kommen, mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über fünf Monate lang jeweils einen Fragebogen ausfüllen – pro Bogen mit neun komplizierten Fachfragen und einer Masterfrage, die namhafte Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler, Praktikerinnen und Praktiker der Branche entwickelt hatten. Die Jury bewertete die Bögen anschließend nach Punkten, aus denen dann das Ergebnis für das Ranking abgeleitet wurde. „Dass wieder so viele Professorinnen und Professoren dazu aufgerufen haben, bei unserem Wissenswettbewerb mitzumachen und die Teilnahme sogar mit Leistungspunkten belohnen, zeigt die Bedeutung des „Logistik Masters“-Wettbewerbs“, sagt Gerhard Grünig, Chefredakteur der VerkehrsRundschau.

Auch Studiengangsleiter Vallée zieht ein positives Fazit: „Unsere Studierenden zeigen mit der Teilnahme Logistikbegeisterung, Eigeninitiative, Fleiß und Lösungsorientierung. Dieser Erfolg freut nicht nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sondern auch alle Lehrenden der MSB und macht uns stolz. Wir werden den Weg, die Studieninhalte und Lehrmethoden immer wieder auf den Prüfstand zu stellen, konsequent weiterverfolgen.“ Er bedauere nur, dass dieses tolle Ergebnis dieses Mal nicht in Präsenz gefeiert werden kann.

An dem Wettbewerb nehmen seit Jahren über 1000 Studierende von zahlreichen Hochschulen teil. Die VerkehrsRundschau veranstaltet den Wettbewerb jährlich. Den ersten Platz erzielte in diesem Jahr die Universität Duisburg-Essen, und den zweiten Platz belegte die Hochschule Darmstadt.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken