Großes Engagement für Studium und den kulturellen Austausch

Ungarische Absolventin der FH Münster erhält für hervorragende Leistungen Preis vom DAAD


Der Dekan des Fachbereichs Wirtschaft, Prof. Dr. Detlef Steinhausen (ganz links), Prorektor Prof. Dr. Benno Biermann (mitte links) und Prof. Dr. Klaus Rother (ganz rechts) gratulieren der Preisträgerin, Marta Lohle-Morocz.
Münster (3. Dezember 2001). Mit einem strahlenden Lächeln auf den Lippen nahm Marta Lohle-Morocz den "Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender” entgegen. Überreicht wurde die mit 2000 Mark dotierte Auszeichnung vom Prorektor für Lehre, Studium und Studienreform der Fachhochschule Münster, Prof. Dr. Benno Biermann.

In einer Feierstunde würdigte der Hochschullehrer das besondere Engagement, mit dem die gebürtige Ungarin sowohl ihr Studium als auch die interkulturelle Arbeit in Angriff nimmt. "Mit dieser Auszeichnung wird nicht nur eine besondere wissenschaftliche Leistung, sondern auch die Übernahme von Verantwortung auf den Gebieten der Völkerverständigung und des kulturellen Austausches gewürdigt”, so Biermann. Seit 1997 leitet die 30-Jährige aus Mezöbereny den Deutsch-Ungarischen Verein in Gronau. In ihrer Diplomarbeit, die von Prof. Dr. Klaus Rother betreut wurde, beschäftigte sich die Diplombetriebswirtin (FH) mit der Außenwirtschaftsförderung von klein- und mittelständischen Unternehmen beim Engangement in Mittel- und Osteuropa. " Marta Lohle-Morocz ist eine fantastische Arbeit zu einem schwierigen Thema gelungen. Das kann nur jemand, der die Situation in Osteuropa kennt”, lobt Rother die Leistung seines Schützlings.

Das Rüstzeug dafür eignete sie sich während ihres Studium der Betriebswirtschaft (Schwerpunkt: Außenwirtschaft, Unternehmensplanung und Kontrolle und Marketing) an der Fachhochschule Münster an. Das erlernte Wissen setzt sie jetzt als Projektleiterin bei der Beschäftigungsgesellschaft "Chance” in Gronau um. Dort wird das "Deutsche Rock- und Popmuseum” aufgebaut. Lohle-Morocz ist für Personalmanagement und Finanzierung dieses Vorhabens verantwortlich.
Seite drucken