Deutsche glänzt in Argentinien mit bester Note in BWL

Friederike Böttcher wird von der Universidad del Centro Educativo Latinoamericano ausgezeichnet


Friederike Böttcher wurde von der Universidad del Centro Educativo Latinoamericano in Argentinien für die beste Note im Bereich Betriebswirtschaft ausgezeichnet.
Friederike Böttcher wurde von der Universidad del Centro Educativo Latinoamericano in Argentinien für die beste Note im Bereich Betriebswirtschaft ausgezeichnet.

Münster (1. September 2010). Wer im Ausland studiert, hat einheimischen Studierenden gegenüber meistens einen Nachteil: die schlechteren Sprachkenntnisse. Umso erstaunlicher ist, dass an der Universidad del Centro Educativo Latinoamericano in Argentinien eine Studentin der Fachhochschule Münster für die beste Abschlussnote in Betriebswirtschaft ausgezeichnet wurde.

Mit der Gesamtnote 1,8 beendete Friederike Böttcher ihr Studium, das sie zu gleichen Teilen in Münster und im argentinischen Rosario verbracht hatte. Die Ehrung in Form einer festlichen Feierstunde stellte für die Absolventin des Deutsch-Lateinamerikanischen Studiengangs Betriebswirtschaft (CALA) einen unerwarteten Grund zur Freude dar: „Ich wusste, dass ich einen guten Abschluss erzielt habe, aber nie hätte ich gedacht, dass es für eine Auszeichnung als Beste reichen würde." Parallel zu dem Festakt erschien in einer Sonderausgabe der Wirtschaftszeitschrift Punto Biz ein Interview mit der Absolventin.

Im November kehrt Böttcher in ihre Heimatstadt Hamburg zurück. Dort will sie im Bereich Logistik und Supply Chain Management arbeiten.
.


Seite drucken