Designer schreibt humorvolles Buch über seine Branche

Kommunikationsprobleme vermeiden und optimalen Partner finden


Jakob Maser
Jakob Maser ist Autor des Buches „Das Bestiarium – Unternehmenstypen im Kommunikationsdesign“. (Foto: Kay Domhardt)

Münster (18. Juni 2014). Wer ein Designbüro oder eine Werbeagentur beauftragt, hat meist ähnliche Anforderungen. Die Internetseite soll moderner, eine Informationsbroschüre gestaltet oder ein Werbeplakat konzipiert werden. Doch häufig differenzieren Kunden nicht zwischen Designbüro und Werbeagentur - Kommunikationsprobleme sind die Folge. Um diese zu vermeiden und Unterstützung bei der Wahl des richtigen Partners zu bieten, hat Jakob Maser ein Buch geschrieben. „Das Bestiarium - Unternehmenstypen im Kommunikationsdesign" heißt das Werk des 41-Jährigen, der an der Fachhochschule Münster Design studiert hat.

Auf rund 130 Seiten präsentiert Maser verschiedene Unternehmenstypen. Diese gliedert er nach der sogenannten SWOT-Analyse jeweils in Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken. Für den tierischen Bezug - ein Bestiarium ist nach dem Duden ein mittelalterliches allegorisches Tierbuch - sorgen die  Illustrationen von Frank Hoppmann, ebenfalls Absolvent der Fachhochschule Münster. Entstanden ist ein humorvolles Buch, mit dem Autor Maser ein klares Ziel verfolgt: „Ich möchte zum besseren Verständnis zwischen Kunde und Agentur beitragen." Aus eigener Erfahrung sei ihm bewusst, dass viele Designer die SWOT-Analyse nicht kennen. Deshalb fiele es ihnen selbst auch schwer, sich klarer zu positionieren und deutlicher von der Konkurrenz abzugrenzen. Gleichzeitig solle das Buch aber auch potenziellen Auftraggebern helfen, den optimalen Partner für ihr Projekt zu finden.  

„Das Bestiarium - Unternehmenstypen im Kommunikationsdesign" von Jakob Maser ist im Werkstoff Verlag erschienen. Es kostet 19,95 Euro.


Seite drucken