Neues Design für die FH Münster

Hochschule präsentiert kompakteres Logo, grafische Elemente und breiteres Farbspektrum


Studiengangsflyer
Die Muster – sogenannte Patterns – ziehen sich wie ein roter Faden durch das neue Corporate Design, wie hier zum Beispiel bei einem Flyer. (Foto: FH Münster/Pressestelle)
Bild: 1  2  (Download )

Münster/Steinfurt (30. September 2015). Die FH Münster hat am Dienstag (29. September) ihr neues Corporate Design vorgestellt. Ab sofort  präsentiert sich die Hochschule unter anderem mit einem kompakteren Logo, grafischen Elementen und breiteren Farbspektrum. Konzipiert wurde der neue Auftritt von der Frankfurter Agentur hauser lacour, die im Vergabeverfahren den Zuschlag erhalten hatte.

„Wir wollen uns nicht neu erfinden, sondern konsequent weiterentwickeln, wieder beweglicher werden und uns dynamischer darstellen", sagt Projektleiter Carsten Schröder, Vizepräsident für Transfer und Partnerschaften der FH Münster. „Deshalb galt die Devise, auch unserem Internetauftritt ein zeitgemäßes Erscheinungsbild zu verpassen und das reibungslose Abrufen der Seiten auf mobilen Endgeräten zu ermöglichen."

Als neues grafisches Element hat die Hochschule Muster - sogenannte Patterns - eingeführt, die sich wie ein roter Faden durch das neue Corporate Design ziehen. Ob gepunktet, horizontal, vertikal oder diagonal - die Linien sind sowohl auf der Webseite als auch auf den Printprodukten immer wieder zu sehen. Sie durchbrechen Bilder, erscheinen im Hintergrund und sorgen für Abwechslung. Und das auch in farblicher Hinsicht. Denn neben den klassischen FH-Primärfarben Grau, Silber und Blau sind fünf weitere Sekundärfarben hinzugekommen.

Mit der Veröffentlichung des neuen Designs feiert die Hochschule den ersten Teilabschluss eines Großprojekts, das vor rund zwei Jahren gestartet ist. In den kommenden Monaten wird die FH Münster nach und nach alle Produkte aktualisieren. Bereits fertig ist neben der neuen Internetseite, die unter www.fh-muenster.de abrufbar ist, unter anderem auch das Hochschulmagazin fhocus. Dieses ist ab sofort unter www.fh-muenster.de/fhocus verfügbar.


Seite drucken