Vizepräsidenten der FH Münster mit Ehrennadel geehrt

Verabschiedung von Prof. Dr. Bernhard Lödding und Prof. Dr. Richard Korff


Prof. Dr. Bernhard Lödding und Prof. Dr. Richard Korff
Mit zufriedenen Gesichtern blicken sie auf eine arbeits- und erfolgreiche Zeit als Vizepräsidenten der FH Münster zurück: Prof. Dr. Richard Korff (l.) und Prof. Dr. Bernhard Lödding. (Foto: FH Münster/Robert Rieger)

Münster (9. September 2016). Sie werde beide sicher sehr vermissen. Das sagte gestern (8. September) Prof. Dr. Ute von Lojewski über die Vizepräsidenten Prof. Dr. Bernhard Lödding und Prof. Dr. Richard Korff, deren Verabschiedung in das diesjährige Betriebsfest der FH Münster eingebettet war. Und was die Präsidentin ganz persönlich meinte, weil sie beide auch als gute Kollegen schätzt, begründete sie mit deren Verdiensten für die Hochschule.

Zwei Rektoren und die Präsidentin hat Lödding als Vizepräsident begleitet. Nämlich 18 Jahre und sieben Monate, „eine vermutlich einzigartige Dauer einer Amtszeit, die die Kontinuität in der Hochschulleitung sicherte“, so von Lojewski. Anfangs hatte er die Arbeitsfelder Lehre, Studium und Studienreform, später Planung und Finanzen. Von Lojewski: „Dass unsere Hochschule in finanzieller Sicht sowohl jetzt als auch mittelfristig gut dasteht, ist nicht zuletzt seinem Weitblick und seiner Umsicht zu verdanken.“ Das sah auch die Hochschulverwaltung so und schenkte ihm zum Abschied die selbstgestaltete Formelsammlung „Der kleine Lödding“. Diese nimmt Bezug auf das, was Lödding selbst „als Suche nach kniffligen Lösungen“ bezeichnet: Sie waren nötig „in der „langen und rundum erfüllten Zeit im Präsidium mit immer wieder neuen Herausforderungen. Dies und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten haben für mich den Reiz meiner Tätigkeit ausgemacht.“

Korff war viele Jahre in der Selbstverwaltung aktiv, etwa im Konvent oder als Prodekan und Dekan des Fachbereichs Chemieingenieurwesen, bevor er 2008 das Amt des Vizepräsidenten für Lehre, Forschung und Weiterbildung übernommen hat und sich – obwohl nach Ende der ersten Amtszeit inzwischen an der Altersgrenze zum Ruhestand – spontan bereit erklärte, es für weitere zwei Jahre auszuüben. Zusätzlich setzte er sich für den Aufbau des Promotionskollegs ein und leitete die Wissenschaftliche Kommission. „Durch seine zugewandte Art und seinen hohen Arbeitseinsatz hat er die Hochschule in den vergangenen Jahren souverän nach außen und innen vertreten“, fasste die FH-Präsidentin sein Engagement zusammen.

Den scheidenden Vizepräsidenten sei die FH Münster zu besonderem Dank verpflichtet, was die Hochschule mit der Verleihung der Ehrennadel zum Ausdruck bringe. Diese Auszeichnung hatte der Senat mit einhelliger Zustimmung beschlossen. Die Ehrennadel überreichte von Lojewski als Senatsvorsitzende, verbunden mit einem „persönlichen Dankeschön für die guten gemeinsamen Jahre im Präsidium und die wunderbare Zusammenarbeit“.

Während Lödding der Hochschule als Professor für Physik noch erhalten bleibt, verabschiedet sich Korff in den wohlverdienten Ruhestand. Sein Fazit aus 26 Jahren an der Hochschule: „Wenn man nach so langer Zeit immer noch mit Freude zur Arbeit geht, hatte man wohl einen Traumjob.“

Zum Thema:
Als Nachfolger von Prof. Dr. Richard Korff ist Prof. Dr. Frank Dellmann als Vizepräsident für Bildung und Internationales bereits seit Oktober 2014 im Amt. Vizepräsident für Hochschulplanung wird zum 1. Oktober Prof. Dr.-Ing. Stephan Behr.


Lesen Sie auch hier:

Seite drucken