Berufsbegleitend studieren – Karrieresprung trotz 40-Stunden Woche

Infoveranstaltung am 16. November stellt Masterprogramme des ITB der FH Münster vor


Studierende am Notebook
Ein berufsbegleitendes Studium erfordert Disziplin und Ehrgeiz – doch es lohnt sich in den meisten Fällen. (FH Münster/ITB)

Münster/Steinfurt (3. November 2017). Der Managerposten lockt, aber die nötige Qualifikation fehlt? Ein berufsbegleitender Master kurbelt die eigene Karriere an, ohne den aktuellen Job an den Nagel hängen zu müssen. Das Institut für Technische Betriebswirtschaft (ITB) des Münster Centrum für Interdisziplinarität (MCI) der FH Münster stellt am 16. November seine weiterbildenden Masterprogramme vor. Der Informationsabend startet um 17:30 Uhr in der Bismarckstraße 11 in Steinfurt.

Studieninteressierte können sich über den Master of Business Administration (MBA) „Technische Betriebswirtschaft“ sowie den Master of Business Administration & Engineering (MBA&Eng.) „Wirtschaftsingenieurwesen“ informieren. Zielgruppe sind (Wirtschafts-)Ingenieure und Naturwissenschaftler oder Absolventen vergleichbarer Studiengänge. Neben einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss sollten die Bewerber auch eine Berufserfahrung von 12 bis 18 Monaten mitbringen. Das flexible Konzept kombiniert Selbststudienabschnitte mit Präsenzveranstaltungen an Samstagen, um auf die individuellen Anforderungen von Berufstätigen einzugehen. Interessierte können sich unverbindlich und kostenfrei unter www.fhms.eu/berufsbegl-Master anmelden.


Seite drucken