„Ich habe meine Entscheidung nie bereut!“

Prof. Franz Böde feiert 50-jähriges Jubiläum an der FH Münster


Prof. Böde im Gespräch
Prof. Franz Böde hat für seine Studierenden immer ein offenes Ohr. (Foto: FH Münster/ITB)
Bild: 1  2  (Download )

Münster/Steinfurt (14. November 2017). Prof. Franz Böde ist 80 Jahre alt, und er lehrt bereits seit exakt fünf Jahrzehnten an der FH Münster das Fach Konstruktionstechnik. „Wissen zu vermitteln und der Umgang mit den jungen Studierenden – ich wusste gar nicht, wie viel Spaß mir das machen würde! Und ich habe die Entscheidung nie bereut“, resümiert Böde seinen beruflichen Werdegang.

Kurz vor dem Mauerbau im Jahre 1961 zog er als junger Mann mit seiner Frau in die BRD und arbeitete zunächst mehrere Jahre in der Industrie. „Ich habe damals in der DDR Eisenbahnmaschinentechnik studiert. Die Leistungen wurden mir in Westdeutschland nicht komplett angerechnet, sodass ich noch ein Zusatzstudium drangehängt habe“, erzählt Böde. 1967 begann dann seine Hochschulkarriere als Dozent an der Staatlichen Ingenieurschule für Maschinenwesen in Burgsteinfurt, aus der im Jahre 1971 die FH Münster hervorgegangen ist. Bis heute bringt er Studierenden des ausbildungs- und berufsbegleitenden Bachelors Wirtschaftsingenieurwesen Konstruktionstechnik bei.

Auf die Frage, weshalb er bei den Studierenden so gut ankommt, antworten diese: „Er hat immer einen Witz auf Lager und nimmt sich selber nicht zu ernst. Das macht ihn sehr sympathisch!“ Im Wintersemester doziert Böde allerdings zum letzten Mal: „Ich fühle mich noch fit, aber es wird Zeit, kürzer zu treten und für die Familie da zu sein“, sagt Böde.


Seite drucken