Wer am besten kommuniziert, gewinnt

Preisverleihung im Wettbewerb „Sei smart, nimm’s Rad“ am 6. Februar an der FH Münster


Münster (30. Januar 2018). Im Wettbewerb „Sei smart, nimm's Rad“ der Verbraucherzentrale NRW haben Studierende der FH Münster in neun Teams Kommunikationskonzepte entwickelt. Das Ziel: Menschen dazu zu bewegen, häufiger das Rad als klimafreundliches Verkehrsmittel zu nutzen. In einer öffentlichen Preisverleihung an der Hochschule präsentieren sie in Kurzvorträgen ihre Konzepte. Eine Jury zeichnet die besten Arbeiten aus.

Die Preisverleihung ist am Dienstag (6. Februar) um 17:00 Uhr in der Corrensstraße 25, Hörsaal A 004, in Münster. Die Ausstellung der Arbeiten ist ab 16:30 Uhr geöffnet. Zum Programm gehört auch ein Auftritt des Poetry-Slammers Jason Bartsch.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig. Weitere Informationen sind unter www.fh-muenster.de/rad abrufbar.

Zum Thema:
Der Wettbewerb „Sei smart, nimm's Rad“ ist Teil des Projekts MehrWert NRW, mit dem die Verbraucherzentrale konkrete Anregungen für klimaschonende Lebensstile geben möchte. Prof. Dr. Pirjo Susanne Schack und Prof. Dr. Stefan Krings vom Fachbereich Oecotrophologie – Facility Management der FH Münster haben die Studierenden aus dem Master Nachhaltige Dienstleistungs- und Ernährungswirtschaft betreut.

Die Jury setzt sich zusammen aus Vertretern des NRW-Umweltministeriums, des Projekts MehrWert NRW, des Zukunftsnetzes Mobilität NRW, des ADFC NRW und der FH Münster. Das Preisgeld wird aus Mitteln des NRW-Umweltministeriums und der EU zur Verfügung gestellt.


Seite drucken