Soeben erschienen: Weiterbildungsprogramm für Soziale Arbeit

Angebote für Fachkräfte sind ein Mix von Altbewährtem und neuen Veranstaltungen


Münster (12. Oktober 2018). „Aktuelle und praxisnahe Themen, erstmalig stattfindende Zertifikatskurse und Weiterbildungen – und das alles in unseren neuen Räumen in Münster“, so beschreibt Ramona Geßler, Referentin für wissenschaftliche Weiterbildung am Fachbereich Sozialwesen der FH Münster, den Start in das kommende Weiterbildungsjahr 2019.

Das Programm für Fachkräfte der Sozialen Arbeit liegt druckfrisch vor und verheißt wieder einen Mix aus altbewährten Angeboten, wie etwa zur Gesprächsführung, zu Moderationstechniken und Psychischen Erkrankungen, und neu konzipierten Veranstaltungen. Dazu zählen die Zertifikatskurse „Soziale Altenarbeit“ und „Krisenintervention und ressourcenorientierte Ansätze Sozialer Arbeit“. Für die Reihe „Arbeit mit traumatisierten Menschen“ hat das Team vom Weiterbildungsreferat Alexander Korittko als Referent gewinnen können.

Neben den klassischen Weiterbildungsangeboten werden auch wieder Inhouse-Veranstaltungen durchgeführt. „Angefangen von der strukturierten Bedarfsanalyse bis hin zur Evaluation und Transferförderung – wir bieten eine intensive Unterstützung aus einer Hand und direkt vor Ort“, erklärt Mike Lenkenhoff, stellvertretender Geschäftsführer im Referat Weiterbildung. Außerdem unterstützen Geßler und Lenkenhoff bei der Moderation von Fachtagungen.

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Weiterbildungsangeboten sind zu finden unter www.weiterbildung-sozialwesen.de.


Seite drucken