EN

FH Münster und Royal Roads Universität wollen kooperieren

Kanadische Hochschule ist an Studierendenaustausch und Qualitätsmanagement interessiert


Münster (8. November 2018). Die Royal Roads University an der Westküste Kanadas auf Vancouver Island könnte kaum schöner gelegen sein. Doch nicht die reizvolle Landschaft, die die Hochschule in Victoria umgibt, macht sie für die FH Münster als Kooperationspartner interessant. „Die kanadische Universität verfügt über exzellente Masterprogramme, etwa den Master Global Management“, sagte Prof. Dr. Frank Dellmann, Vizepräsident für Bildung und Internationales der FH Münster mit Blick auf den Master International Marketing and Sales am Fachbereich Wirtschaft. „Ein Studierendenaustausch wäre von Vorteil für beide Seiten“, so Dellmann beim Besuch der kanadischen Delegation in Münster.

Dafür haben nun beide Hochschulen ein Memorandum of Understanding unterschrieben, in dem sie ihre Absicht bekräftigt haben, auf Hochschulebene – also auch über den Fachbereich Wirtschaft hinaus – zusammenzuarbeiten.

Eigens für die Unterschrift ist der Präsident und Vize-Kanzler, Allan Cahoon PhD, angereist. Mit seinem Vizepräsidenten für Internationales, Marketing und Geschäftsfeldentwicklung, Dr. Pedro Márques, hatte Dellmann schon den Doppelabschluss für den Deutsch-Lateinamerikanischen Studiengang CALA umgesetzt – da allerdings war Márques noch Dekan in Mexico. „Die Programme der kanadischen und der deutschen Hochschule passen gut zusammen“, erklärte nun Márques, „sind aber auch so unterschiedlich, dass es für die Studierenden interessant wird.“ Gewünscht sind darüber hinaus, Erfahrungen zu den Themenfeldern Qualitätsmanagement und Innovation auszutauschen.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken