EN

Fit für Big Data

Weiterbildungsangebot an der FH Münster bereitet Unternehmen praxisnah auf komplexe Datenanalysen vor


Münster (13. März 2019). Daten gelten als das neue Gold. Denn der richtige Umgang mit großen Datenmengen kann für Unternehmen ein entscheidender Wettbewerbsvorteil sein. Die Herausforderung besteht allerdings darin, nützliche Informationen aus den stetig wachsenden Datenbergen zu ziehen und in wertschöpfende Geschäftsentscheidungen abzuleiten. Unterstützung leistet dabei die Weiterbildung „Business Analytics – Angewandte Datenanalyse“ des Fachbereichs Wirtschaft, der Münster School of Business (MSB), der FH Münster in Kooperation mit dem Institut für Prozessmanagement und Digitale Transformation (IPD). Anmeldungen sind noch bis zum 22. März unter www.fhms.eu/analytics möglich.

„Mit der Weiterbildung vermitteln wir Wissen aus den Themenfeldern Business Intelligence, Visual Analytics und Data Science, um sich auch zukünftig im Controlling und in der IT kompetent und erfolgsorientiert zu positionieren“, sagt Prof. Dr. Klaus Schulte, Hochschullehrer für Controlling an der MSB. Gemeinsam mit zwei weiteren Professoren der FH Münster vermitteln die Experten praxisnahe Grundlagen, um die Teilnehmer auf lösungsorientierte Datenanalysen in ihrem Unternehmen vorzubereiten. Dazu gehört auch die Anwendung von Tools zur Datenaufbereitung, mit Hilfe derer komplexe Daten visuell aufbereitet werden. Ein weiterer Fokus liegt auf der Vermittlung von automatisierten Verfahrenstechniken, wie zum Beispiel dem Machine Learning, um auf Basis der Daten Vorhersagen treffen zu können.

Durch die begrenzte Teilnehmerzahl können die Seminarleiter auf individuelle Frage- und Problemstellungen eingehen. Darüber hinaus stehen praktische Übungen mit Analysesoftware, zum Beispiel Tableau, Alteryx und Excel, auf der Agenda.

Die Weiterbildung startet am 17. April und umfasst sechs Termine bis Mitte Juni. Diese finden jeweils von 15 bis 18:30 Uhr statt. Veranstaltungsort ist das Fachhochschulzentrum (FHZ) in Münster, Corrensstraße 25. Wer teilnehmen möchte, muss sich bis zum 22. März anmelden unter www.fhms.eu/analytics. Dort finden sich auch ausführliche Informationen zum Programm.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken