EN

Forschung ohne Fachchinesisch

Wissenschaft auf der Bühne: Science Slam am Dienstag an der FH Münster


Münster/Steinfurt (14. Mai 2019). Wissenschaft ist spannend – aber viele schreckt die Fachsprache ab, die manchmal staubtrocken daherkommt. Doch es geht auch ganz anders, wie sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beim zweiten Steinfurter Science Slam am Dienstag (21. Mai) beweisen.

Bei dieser noch recht jungen Slam-Variante bringen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neuste und witzige Erkenntnisse aus ihrer Forschung auf die Bühne. Anders als beim Poetry Slam sind hierbei Requisiten, Powerpoint-Vorträge oder sogar Live-Experimente herzlich willkommen.

Auf das Publikum warten Beiträge aus der Chemie, Physik, Biologie, Philosophie und Soziologie. Moderiert wird der Abend von Musiker Marian Heuser, der unter Poetry Slammern eher als Peter Panisch bekannt ist.

Der Science Slam startet um 19 Uhr im Hörsaal S auf dem Steinfurter Campus der FH Münster, Stegerwaldstraße 39. Einlass ist bereits ab 18:30 Uhr, der Eintritt ist frei. Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) und der Gemeinsame Fachschaftsrat Steinfurt organisieren die Veranstaltung.


Lesen Sie auch hier:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken