Kinder für Wissenschaft begeistern

Prof. Dr. Samir Salameh erläuterte Fünf- bis Zwölfjährigen, warum nasser Sand klebt


Münster/Steinfurt (26. Oktober 2021). Kinder für Wissenschaft zu begeistern und Interesse für Ingenieurwissenschaften zu wecken – das sind die Ziele von Prof. Dr. Samir Salameh. Der 35-jährige Professor, der zum Beginn des Wintersemesters an den Fachbereich Chemieingenieurwesen der FH Münster berufen wurde, nahm deshalb in Lüdenscheid an einem Science Slam für Fünf- bis Zwölfjährige teil. „Das hat richtig Spaß gemacht“, sagt Salameh.

Der Wissenschaftler slamte über das Phänomen der Kapillarität, das unter anderem dafür verantwortlich ist, dass nasser Sand klebt. „Ich wollte anschaulich vermitteln, wie die Ägypter die Pyramiden gebaut haben. Mein Publikum hat fleißig mitgemacht und war sehr wissbegierig. Ein Science Slam scheint also auch für Kinder bestens geeignet.“ Zwei weitere Referenten widmeten sich der Funktion von Künstlicher Intelligenz und der Geschichte von der Hornmilbe Ori.

Der Science Slam fand in der Phänomenta Lüdenscheid, einem Erlebnismuseum im Sauerland, statt – anlässlich dessen 25-jährigen Jubiläums.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken