Die Ausbildung zur Fachinformatikerin/zum Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration findet überwiegend in Münster im Labor für Software Engineering des Fachbereiches Elektrotechnik und Informatik statt. Zu Ihren Lernfeldern gehören die Planung und Konfiguration von Systemen der Informationstechnik sowie administrative Tätigkeiten. Sie lösen Anwendungs- und Systemprobleme, grenzen Störungen und Fehler ein und beheben diese. Auch das Erstellen von Systemdokumentationen ist eine Ihrer Aufgaben. Durch Ihr ausgeprägtes mathematisches und technisches Verständnis und die vermittelten Lerninhalte setzen Sie Ihre Kenntnisse im Bereich der IT-Hardware, der Betriebssysteme und der Anwendungssoftware ein und entwickeln sich zu einem Profi auf dem Gebiet der Vernetzung komplexer Systeme. Innerbetriebliche Praktika bieten Ihnen die Möglichkeit, Fachwissen zu vertiefen und zu erweitern. Als Fachkraft beraten Sie Anwender bei der Auswahl und dem Einsatz technischer Systeme und schulen die Nutzer.

Die Ausbildung ist für Sie der Start in ein Berufsleben mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten. Weiterbildungen zur Technikerin/zum Techniker mit dem Schwerpunkt Technische Informatik, zur Fachwirtin/zum Fachwirt für Computer Management oder zur Betriebswirtin/zum Betriebswirt für Informationsverarbeitung bieten sich an. Bei entsprechendem Schulabschluss können Sie auch ein Studium der Informatik, Informationstechnik, Softwaretechnik oder Wirtschaftsinformatik anschließen. Einstellungen finden Sie in der IT-Branche, in vielen großen Wirtschaftsunternehmen sowie in der öffentlichen Verwaltung.

Standorte

grundsätzlich Münster, einige Ausbildungsabschnitte in Steinfurt sind möglich

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Probezeit

3 Monate

Berufsschule           

Hans-Böckler-Berufskolleg in Münster

ausbildungs-begleitender Unterricht

2 Tage pro Woche Berufsschule

Arbeitszeit

39 Stunden 50 Minuten pro Woche (100 %)
Gleitzeit
Nach dem 18. Lebensjahr dürfen Sie mit flexiblen Arbeitszeiten rechnen.

Ausbildungsvergütung

ab Januar 2018

1. Ausbildungsjahr:    936,82 €
2. Ausbildungsjahr:    990,96 €
3. Ausbildungsjahr: 1.040,61 €

Vermögenswirksame Leistungen

13,29 € (monatlich)

Jahressonderzahlung
("Weihnachtsgeld")    

95 % des Ausbildungsentgelts,

das Sie im November bekommen.

Abschlussprämie

400 € für Ihre erfolgreiche Abschlussprüfung

Urlaub

29 Arbeitstage pro Kalenderjahr

5 Tage Freistellung zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung

Azubis-Benefits

  • Jobticket
  • Mensen und Bistros
  • Hochschulsport
  • Kurse zur Prüfungsvorbereitung

Ansprechpartnerin

Fachbereich Elektrotechnik
Sven Luzar M.Sc.

Telefon             0251 490999 01



Seite drucken