FortBILDUNG Bau IV: Schallschutzmängel erkennen, beurteilen, sanieren

Datum: Mittwoch, 21. Oktober 2020
Zeit: ganztägig
Ort:
Kategorien: Terminkalender FH, Alumni, Architektur, Architektur (Bildungsinstitut), Bauingenieurwesen

Schallschutzmängel sind häufig auf eine falsche Einschätzung des geschuldeten Schallschutzes zurückzuführen. Eine kompetente Beratung im Vorfeld ist hier erforderlich. Hin und wieder sind sie die Folge komplexer physiologisch-physikalisch-konstruktiver Verknüpfungen. Die Ansprüche an die Fachkenntnisse und die Kooperation aller Beteiligten sind hoch. Nicht selten sind ihre Ursachen aber auch trivial und bieten immer wieder Anlass, die gängige Planungs- und Ausführungspraxis zu hinterfragen.

In diesem Seminar werden typische Schallschutzmängel vorgestellt und durch die Seminarteilnehmer unter Anleitung durch den Referenten selbständig unter den folgenden Aspekten bearbeitet: Festlegung des geschuldeten Schallschutzes, Analyse des Schallschutzmangels mit Diskussion schalltechnischer Phänomene, Behandlung von Nachbesserungsmöglichkeiten, Erörterung der Haftungsfrage, Abschätzung eines gegebenenfalls verbleibenden Minderwertes.

Zielgruppe: Ingenieure und Architekten

Teilnahmeentgelt: 230,- Euro zzgl. 16% MwSt. und für Alumni 205,- Euro zzgl. 16% MwSt. Im Teilnahmentgelt sind Getränke und Kaffeepausensnacks enthalten.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken