Beide Institute eint vor allem eins: Für die Ausbildung ihrer Studierenden arbeiten sie mit so vielen Fachbereichen zusammen wie kein anderes Institut. Deshalb haben sie sich als Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung zum Münster Centrum für Interdisziplinarität (MCI) zusammengeschlossen.

Hauptaufgabe des MCI ist es, in Absprache mit den Fachbereichen standortübergreifend interdisziplinäre Studienangebote bereitzuhalten. "Natürlich behält jedes Institut seine spezielle Ausrichtung", sagt Prof. Dr. Markus Schwering, Dekan des MCI. Aber einige Prozesse in Lehre und Forschung sowie Weiterbildung in interdisziplinären und interkulturellen Zusammenhängen lassen sich gemeinsam besser und effektiver bestreiten.

In der ersten konstituierenden Sitzung Anfang Juli wurde Prof. Dr. Markus Schwering vom ITB zum Dekan und Prof. Dr. Julia Kastrup vom IBL zur Prodekanin gewählt.



Seite drucken