Sanierung der Hüfferstiftung und Neubau des Hüffer-Campus (HÜF)

Ein Campus für zwei Hochschulen: Rund um die Hüfferstiftung, zwischen Hüfferstraße und Robert-Koch-Straße, wird Lern- und Arbeitsraum entstehen - für circa 4.400 Studierende der FH Münster und der WWU sowie für rund 500 Beschäftigte. Neben der Renovierung der denkmalgeschützten Hüfferstiftung werden Neu- und Anbauten auf dem Areal errichtet, die Platz bieten für unsere Fachbereiche Sozialwesen und Gesundheit. Außerdem werden Erweiterungsflächen für die TAFH Münster GmbH und Teile der Verwaltung entstehen. Bevor die Neubauarbeiten am Hüffer-Campus beginnen können, werden zunächst mehrere alte Hochschulgebäude entlang der Robert-Koch-Straße zurückgebaut. Die Rückbauarbeiten werden bis Anfang 2020 andauern.

Wie für fast alle Liegenschaften der FH Münster ist auch bei diesem Projekt der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Bauherr und späterer Eigentümer der Gebäude.

Wann beginnen die Rückbauarbeiten?

Die Abbruchmaßnahmen des ehemaligen Instituts für Geographie sind bereits abgeschlossen. Das Nebengebäude, die ehemalige technische Orthopädie (Robert-Koch-Straße 30), wird zum Ende des Frühjahrs 2020 abgerissen werden.

Wann beginnt der Bau des Hüffer-Campus?

Die Sanierung der Hüfferstiftung beginnt zum Ende des Jahres 2019 und soll zum Sommer 2021 vollständig abgeschlossen sein. Im Anschluss beginnt die Bauphase des Hüffer-Campus. Die Bauarbeiten des Hüffer-Campus beginnen in etwa mit Fertigstellung der Sanierung der Hüfferstiftung.



Aktuelles vom Projekt Hüffer-Campus

März 2020
Mitte März werden auch die letzten "Bewohner" aus der Robert-Koch-Straße 30 ausziehen, bevor diese abgerissen wird. Die Beschäftigten der Dezernate Gebäudemanagement und Hochschulkommunikation, der Datenverarbeitungszentrale (DVZ) sowie des Wandelwerks ziehen dazu übergangsweise in den Johann-Krane-Weg 21. Die betroffenen Beschäftigten finden alle wichtigen Informationen zu den Umzügen im internen Bereich.

Januar 2020

Aktuell laufen in der Hüfferstiftung Schadstoffsanierungen sowie Rückbauarbeiten, und bei den Neubauten des Hüffer-Campus hat die HOAI-Leistungsphase drei begonnen. Das bedeutet: Wir stimmen die Raumausstattungen ab und legen diese fest - zum Beispiel, wie viele Steckdosen ein Büro benötigt, wo die Leinwand in einem Hörsaal hängt und wie technische Anlagen eingebunden werden. In der Hüfferstiftung entfernen die Handwerker währenddessen alle Teppichböden, Deckenplatten, die gesamte Beleuchtung und - mit großer Sorgfalt - die vorhandenen Schadstoffe.
 

Dezember 2019

Auf dem Hüffer-Campus wurde mit der Baustelleneinrichtung zur Sanierung der Hüfferstiftung begonnen. Dies ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Fertigstellung des gesamten Campus. Rund um die Hüfferstiftung wurde nun ein Bauzaun aufgestellt, was bedeutet, dass ab sofort die Zufahrt (Fuß, Rad, PKW) zu unseren Kollegen und Kolleginnen an der Robert-Koch-Straße 30 ausschließlich über die Robert-Koch-Straße und nicht mehr über die Einfahrt am Heinrich-Piepmeyer Haus (Hüfferstraße) möglich ist.
 

November 2019

Überdacht und trocken können Hochschulangehörige künftig ihr Fahrrad in der kürzlich erfolgreich mit der Stadt Münster abgestimmten Tiefgarage des Hüffer-Campus abstellen. Über zwei breite Rampen erhalten die Fahrradfahrer sowohl von der Hüfferstraße, als auch von der Robert-Koch-Straße eine separate Zufahrt zu einem abgetrennten Bereich in der Tiefgarage, in welcher neben einem Ladebereich für E-Fahrräder auch Duschen und Umkleiden für sportliche Fahrradnutzer vorgesehen sind.

Sommer/Herbst 2019

Während letzte Baugenehmigungen eingeholt, Finanzierungen abgestimmt und Raumnutzungsprogramme mit den Fachbereichen und zentralen Service-Einrichtungen finalisiert werden, ruht die Baustelle augenscheinlich. Erst zum Ende des Jahres 2019 wird es wieder lauter: Dann beginnen die Sanierungsarbeiten in der denkmalgeschützen Hüfferstiftung und der Abriss der ehemaligen technischen Orthopädie an der Rober-Koch-Straße 30 rückt näher. Voraussichtlich findet dieser zum Ende des Frühjahrs 2020 statt.

Frühjahr 2019: Kommando "Abriss"!

Bevor das Großbauprojekt Hüffer-Campus starten kann, müssen das ehemalige Institut für Geographie sowie das Nebengebäude, die ehemalige technische Orthopädie (Robert-Koch-Straße 30), abgerissen werden. Im ersten Schritt wurde das ehemalige Institut für Geographie abgerissen. Der Abriss wurde im Juli 2019 erfolgreich abgeschlossen.

Veröffentlichung des städtebaulichen Masterplans
Mit dem Masterplan zum Hüffer-Campus (kurz: HÜF) wird das Bauprojekt zum ersten Mal visuell dargestellt. Bei einem Masterplan handelt es sich um ein rein informelles Planungsinstrument, welches aber eine konkrete Richtung liefert, in welche sich das Bauprojekt entwickeln wird. Über Neuerungen und Ereignisse im HÜF-Projekt werden wir an dieser Stelle berichten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken