2015: Projekte für bessere Lehre, besseres Prozessmanagement, bessere QM-Informationen

Mit dem Projekt "Wandel bewegt" setzen wir weiter - mit Unterstützung des BMBF im Rahmen des Qualitätspakts Lehre - auf eine Veränderung der Lehr-/Lernkultur in allen Fachbereichen. Wichtige Impulse hierzu ergaben sich im März anlässlich des zweiten Hochschuldidaktiktags. Gleichzeitig konkretisieren sich die Überlegungen zur Weiterentwicklung von FINDUS, eng verschränkt mit dem Prozessmanagement wird derzeit auch die Einführung eines Dokumentenmanagementsystems geprüft. Hochschulweit steht die strategische Planung mit dem Instrument der Academic Scorecard für 2016-2020 auf der Agenda. Und nicht zuletzt in diesem Kontext die Frage, wie Entscheidungsträger von der Studiengangsleitung bis zur Präsidentin wichtige Informationen zu Qualitätsfragen kompakt angeboten werden können.

2014: Zwischenevaluation in der Systemakkreditierung abgeschlossen

m Frühjahr 2014 liegt der Abschlussbericht zur Zwischenevaluation vor. Die Gutachter konstatieren zusammenfassend, "dass das Qualitätssicherungssystem der Hochschule unter Beteiligung von Lehrenden und Studierende hochschulintern gelebt wird und dazu führt, dass Handlungsbedarfe erkannt und Veränderungsprozesse initiiert werden." Zwei Veränderungen im Bereich der Evaluation seien kurz erwähnt: An die Stelle eines ausführlichen Evaluationsberichts treten bedarfsorientierte Kurzberichte für die einzelnen Einrichtungen. Externe Evaluationen durch Beiräte werden nun durch hilfreiche Materialien unterstützt.

2013: QLS-Portal veröffentlicht, QM-Klausurtage finden reges Interesse

Aus dem QLS-Report wird im Frühjahr 2013 das QLS-Portal: Die bisherigen Zahlenkolonnen werden durch übersichtliche Schaubilder ersetzt, über Links können für die Qualitätsentwicklung relevanten Informationen der FH-Webseite - Modulhandbücher, Academic Scorecard, Evaluationsbestimmungen etc. - ohne großen Aufwand erreicht werden. Zur Vorbereitung der Zwischenevaluation im Rahmen der Systemakkreditierung finden im Oktober zwei Klausurtage statt, an denen neben den QM-Beauftragten auch zahlreiche Studiengangsverantwortliche und Fachbereichsleitungen teilnehmen. Ein Themenschwerpunkt sind die noch ungewohnten Formen der externen Evaluation durch Beiräte.

2012: Wandelwerk gegründet, erste Absolventenverbleibstudie durchgeführt

Im Januar 2012 wird das Wandelwerk - Zentrum für Qualitätsentwicklung als neue Serviceeinrichtung der Hochschule gegründet. Zu den Aufgaben des Wandelwerks gehören sowohl die Weiterentwicklung des Prozessportals FINDUS und die allgemeine Koordination des QM-Systems als auch die hochschuldidaktische Qualifizierung und Beratung von Lehrenden im Rahmen des Projekts "Wandel bewegt". Im Herbst 2012 findet erstmals eine flächendeckende Befragung von Absolventen statt. In Kooperation mit dem INCHER, einer Forschungseinrichtung der Universität Kassel, werden die Alumni des Prüfungsjahrgangs 2011 u.a. zu ihrem Berufseinstieg befragt (Rücklauf 54%). Und, ein schönes Indiz für die lebendige Qualitätskultur unserer Hochschule: Am 10.10. trifft sich der QMB-Arbeitskreis zu seiner 10. Klausurtagung

2011: Systemakkreditierung abgeschlossen, Projekt "Wandel bewegt" startet

Ende 2011 schließt die Fachhochschule Münter das von der Agentur AQAS betreute Verfahren der Systemakkreditierung als erste deutsche Fachhochschule erfolgreich ab. In der Systemakkreditierung profitiert die Hochschule sehr von der Dokumentation wichtiger Abläufe im Prozessportal "FINDUS", dessen Version 2.0 seit Anfang des Jahres mit neuem Layout und einer besseren Nutzerführung aufwartet. Ende 2010 haben Bund und Länder unter dem Titel "Qualitätspakt Lehre" ein Förderprogramm ausgeschrieben, um die Betreuung von Studierenden und die Qualität der Hochschullehre zu verbessern. Die Fachhochschule Münster erhält für das Projekt "Wandel bewegt" im ersten Förderzeitraum bis 2016 8,3 Mio. € zur Unterstützung des kompetenzorientierten Lehrens und Prüfens sowie zum Auf-/Ausbau des hochschulweiten Beratungs- und Betreuungssystems für Studierende.

2008-2010: Aufbau eines hochschulweiten QM-Systems, Zulassung zur Systemakkreditierung

Die Fachhochschule Münster wird als eine von vier Hochschulen im Wettbewerb "Qualitätsmanagement an Hochschulen" vom Stifterverband und der Heinz-Nixdorf-Stiftung ausgezeichnet. Mit den Fördermitteln wird ein QM-Team aufgebaut, das u.a. das Online-Prozessportal FINDUS entwickelt. Im Rahmen des Projekts "Qualität bewegt" werden in der gesamten Hochschule in der Struktur der Academic Scorecard strategische Ziele erörtert, festgelegt und konkretisiert. Nach intensiven Beratungen entscheidet sich die Hochschule für die Bewerbung um eine Systemakkreditierung. Die Hochschule wird zur Systemakkreditierung zugelassen. Die Evaluationsordnung wird überarbeitet und um Besondere Evaluationsbestimmungen der Fachbereiche ergänzt, damit auch in diesem Bereich hochschulweite Standards mit einer fachbereichspezifischen Konkretisierung einher gehen können. Im dritten Hochschulentwicklungsplan (HEP) werden das Qualitätsverständnis der Hochschule, eine behutsam aktualisierte Fassung des Leitbilds sowie die Academic Scorecards aller Fachbereiche und für die gesamte Hochschule veröffentlicht.
Seite drucken