Wenn Sonja Müller-Späth eine Illustration anfertigt, dann startet sie intuitiv mit lockeren Skizzen. Bis die passende Idee und Komposition gefunden ist. Erst danach geht es im Original los – oft arbeitet sie in ihrem Atelier mit Blick auf den Münsteraner Hafen. Hier entstand es, das Bild „zusammen gehen“. Es ist eine von insgesamt 89 Arbeiten verschiedener Künstler, die am ersten Sonntag im April bei der Kunstauktion pro filia versteigert wird. Erstmals ist mit Sonjas Werk ein Bild von einer unserer Studierenden dabei.
Neben dem Studium ist Sonja selbstständig tätig. (Foto: privat)

Es zeigt zwei Menschen in einem zugewucherten Wald, der eine reicht dem anderen die Hand. Freundschaft ist das Thema, ein Stück gemeinsam gehen, den Weg teilen. „Ich fand, das passt ganz gut zum Veranstalter“, sagt Sonja. Denn dieser, der Verein pro filia, hilft nepalesischen Mädchen, indem die bei der Auktion vertretenen Künstler einen Teil des Erlöses spenden. 

»Ich hab‘ zwar schon einige Ausstellungen mitgemacht, war aber noch nie bei einer Auktion vertreten. Also bin ich sehr gespannt, wie es ankommt!«Sonja Müller-Späth

Sonja hat sich nach ihrer Ausbildung zur Modedesignerin für das Designstudium mit dem Schwerpunkt Illustration entschieden. „Zeichnen war einfach mein Ding!“ Sie meisterte erfolgreich das Bewerbungsverfahren und ist seitdem neben dem Studium selbstständig tätig. „Ich bin gerne im Botanischen Garten und zeichne in mein Skizzenbuch. So entstand die Grundlage für ‚zusammen gehen‘.“ Das Bild ist in einer Mischtechnik aus Gouache und Buntstiften entstanden und ohne Rahmen 25 mal 35,5 cm groß. „Wir an der Münster School of Design finden es natürlich toll, dass eine unserer Studierenden dabei ist. Damit bringen wir uns als Fachbereich auch inhaltlich ein. Bislang haben wir die Kunstauktion pro filia unterstützt, indem wir unsere Räumlichkeiten zur Verfügung stellen“, so Prof. Rüdiger Quass von Deyen.

Sonja Müller-Späth mit ihrem Bild „zusammen gehen“. (Foto: Katharina Kipp)
Sonja Müller-Späth mit ihrem Bild „zusammen gehen“. (Foto: Katharina Kipp)
Neben dem Studium ist Sonja selbstständig tätig. Oft arbeitet sie in ihrem Atelier.
Neben dem Studium ist Sonja selbstständig tätig. Oft arbeitet sie in ihrem Atelier. (Foto: Privat)

Bei der Auktion am 2. April ist Sonja die einzige Illustratorin. „Ich hab‘ zwar schon einige Ausstellungen mitgemacht, war aber noch nie bei einer Auktion vertreten. Also bin ich sehr gespannt, wie es ankommt!“ Wer mitsteigern möchte, hat dazu am 2. April um 12 Uhr am Fachbereich Design der FH Münster, der Münster School of Design, auf dem Leonardo-Campus, Gelegenheit. Bereits am Samstag (1. April) sind die Bilder zwischen 14 Uhr und 18 Uhr zu bewundern, am Sonntag zwischen 10 Uhr und 12 Uhr. 

Von Katharina Kipp


Seite drucken