Qualitätsmanagement

Schrift: verkleinern   vergrößern      drucken

Stifterverband zeichnet das Qualitätsmanagement-Konzept mit 300.000 Euro aus

Dagmar Sinsbeck, Prof. Dr. Ute von Lojewski, Dr. Annika Boentert und Carsten Schröder freuen sich über die Auszeichnung des Stifterverbandes.

Die FH Münster ist eine von vier Pilothochschulen für das Programm "Qualitätsmanagement an Hochschulen". Zu diesem Ergebnis kam ein Expertenbeirat im Auftrag des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft und der Heinz Nixdorf Stiftung im Januar 2008. Das Urteil des Beirats bescheinigt der Fachhochschule Münster "eine ausgeprägte Qualitätskultur".

Der Antrag mit dem Titel "Qualität bewegt" überzeugte, unter anderem weil schon erprobte Instrumente aus den Fachbereichen und der Verwaltung nun auf die ganze Hochschule übertragen werden sollen. Der Beirat lobte das Projekt aus Münster als "besonders modellhaft".

Die Resonanz auf den Wettbewerb war groß. Es hatten sich 68 Hochschulen mit insgesamt 58 Anträgen beworben, von denen es zwölf in die zweite Runde geschafft haben. Neben der FH Münster erhielten die TU Braunschweig, die Hochschule Fulda und die Universität Mainz diese Auszeichnung. Die ausgewählten Hochschulen bekamen je 300.000 Euro, um ihre eingereichten Konzepte zu verwirklichen.


Infoboxen

Kontakt