Prof. Dr. med. Joachim Gardemann

Schrift: verkleinern   vergrößern      drucken
Prof. Dr. med. Joachim Gardemann M.san.

Prof. Dr. med. Joachim Gardemann M.san.

Corrensstraße 25, 48149 Münster, Raum: D 407

Tel:
0251 83-65441
Fax:
0251 83-65002


Publikationsliste Prof. Dr. med. Joachim Peter Gardemann

Trefferliste gruppieren nach:
Publikationstyp
Publikationstyp und Jahr
Jahr


Online-Veröffentlichungen


Monographien und Herausgeberwerke

  • Joachim Gardemann, Franz Josef Jakobi, Bernadette Spinnen (Hgg.) (2012): Humanitäre Hilfe und staatliche Souveränität. Münsterscher Kongress zur humanitären Hilfe 2011 . 1 . Münster : Aschendorff 2012 . - 269 S. . - ISBN 978-3-402-12998-2
    Im Bibliothekskatalog: PFA 7
  • Joachim Gardemann (2012): Humanitäre Hilfe; mit Aquarellen des Autors . 1 . Bern : Verlag Hans Huber, Hogrefe AG 2012 . - 77 S. . - ISBN 978-3-456-85165-5 (schwarzes Bändchen; 2012)
    Im Bibliothekskatalog: PFA 12
  • Joachim Gardemann (2012): Wissen schafft Hilfe: Fachhochschule Münster, Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe . 1 . Münster : Fachhochschule Münster 2012 . - 110 S . - ISBN 978-3-938137-26-0
    Im Bibliothekskatalog: PFG 11
  • Joachim Gardemann (2010): Humanmedizin als Hilfswissenschaft. Eine Einführung für gesundheitsbezogene Studiengänge . 1 . Münster : Lit-Verlag 2010 . - 148 S. . - ISBN 978-3-643-10537-0 (Red Guide)
    Im Bibliothekskatalog: VUO 37
  • Joachim Gardemann, Matthias Gruhl, Wolfgang Müller (Hrsg.) (2002): 30 Jahre Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf. Beiträge zur Gesundheit 1971-2001 . 1 . Düsseldorf : Akademie für öffentliches Gesundheitswesen 2002 . - 62 S.
  • Joachim Gardemann, Wolfgang Müller, Angeika Remmers (Hrsg.) (2000): Migration und Gesundheit: Perspektiven für Gesundheitssysteme und öffentliches Gesundheitswesen . 1 . Düsseldorf : Akademie für öffentliches Gesundheitswesen 2000 . - 280 S. . - ISBN 3-9804547-9-7 (Berichte und Materialien ; Band 17.)
    Im Bibliothekskatalog: VWF 72
  • Joachim Gardemann (Hrsg. der dt. Ausgabe) (1999): Robinson VM. Therapeutischer Humor: ein Handbuch für Pflege- und Gesundheitsberufe . 1 . Wiesbaden : Ullstein 1999 . - 208 S. . - ISBN 3-86126-687-3
    Im Bibliothekskatalog: VZTM 24

Beiträge in Sammelwerken

  • Joachim Gardemann, Joachim Jäger, Holger Schmidt (2013): International Humanitarian Assistance of the Red Cross and Red Crescent Movement and the Use of Simulation Exercises for Humanitarian Organisations as well as for Logistics Service Providers . - In: Bernd Hellingrath, Daniel Link, Adam Widera. BVL International, Bundesvereinigung Logistik: Managing Humanitarian Supply Chains; Strategies, Practices and Research . Hamburg : DVV Media Group 2013, S. 152-161
  • Joachim Gardemann.,Oliver Razum (2013): Nothilfe versus Entwicklungszusammenarbeit . - In: Oliver Razum, Albrecht Jahn, Olaf Müller, Hajo Zeeb (Hrsg.) Global Public Health Globalisierung – Gerechtigkeit – Gesundheit . Bern : Huber 2013, S. im Druck
  • Joachim Gardemann (2012): Warum helfen?. - In: Fachhochschule Münster: Wissen schafft Hilfe: Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe . Münster : Fachhochschule Münster 2012, S. 6-21
  • Joachim Gardemann, Franziska Ohnheiser (2011): Centre of Competence for Humanitarian Relief of the University of Applied Sciences in Muenster, Germany.. - In: Polak G (ed).: medicine & health; career & education guide 2012 . Wien : Polak 2011, S. 40-41
  • Joachim Gardemann (2010): Daseinsvorsorge und Nothilfe bei Flüchtlingsbewegungen. - In: Schutzkommission beim Bundesminister des Inneren (Hrsg.) Katastrophenmedizin; Leitfaden für die ärztliche Versorgung im Katastrophenfall . München : Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe 2010, S. 348-363
    Im Bibliothekskatalog: VZV 5(5)
  • Christa Diewerge, Joachim Gardemann et al. (2009): Pharmazie in der Internationalen Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit; weltweite Hilfe bei Katastrophen und Notsituationen im Gesundheitswesen.. - In: Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Deutsche Gesellschaft für Katastrophenmedizin e.V. (Hrsg.) Notfall- und Katastrophenpharmazie II: Pharmazeutisches Notfallmanagement . Bonn : BBK 2009, S. 174-193
    Im Bibliothekskatalog: VWF 92-1+1
  • Joachim Gardemann (2009): Die Schlacht bei Solferino im Juni 1859 und der Westfälische Frieden von 1648 in ihrer Bedeutung für die heutige Zeit. - In: Münsteraner Rotkreuz-Schriften zum humanitären Völkerrecht (8) . Münster : DRK 2009, S. 15-31
  • Joachim Gardemann (2009): Gesundheit und Krankheit im Verständnis unterschiedlicher Kulturen -Eindrücke aus der Praxis- Patienten / Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund. . - In: Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Familien mit Migrationshintergrund . Berlin : Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration 2009, S. 34-43
  • Joachim Gardemann (2007): Die Stadt Münster, ein Ort der Friedensverhandlungen und Friedenshandlungen.. - In: Münsteraner Rotkreuz-Schriften zum humanitären Völkerrecht (1): 5-10. Deutsches Rotes Kreuz, Münster . Münster : DRK 2007, S. 5-10
  • Joachim Gardemann, Rainer Mohn (2007): Trinkwasserversorgung, Sanitärmaßnahmen und Hygiene bei Katastrophen und Kriegen: Vorsorge und Nothilfemaßnahmen. - In: Betrifft: Wasser: EZ trifft Wissenschaft; Wasser und Gesundheit . Eschborn : Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit 2007, S. 15-18
  • Joachim Gardemann (2006): Begutachtung von erkrankten Flüchtlingen zur Frage ihrer Krankheit als Abschiebehindernis. - In: Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (Hrsg.) Gesundheit und Integration - Ein Handbuch für Modelle guter Praxis . Berlin : Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration 2006, S. 44-53
  • Oliver Razum, Joachim Gardemann, Beata Will (2006): Nothilfe versus Entwicklungszusammenarbei. - In: Razum O, Zeeb H, Laaser U (Hrsg.) Globalisierung Gerechtigkeit Gesundheit; eine international vergleichende Einführung in Public Health . Bern : Hans Huber 2006, S. 327-332
    Im Bibliothekskatalog: VZTO 30
  • Joachim Gardemann (2005): Die Bedeutung der Pflege für die humanitäre Hilfe bei Natur- oder Gewaltkatastrophen. - In: Bonato M (Hrsg.) Beiträge zum Fortbildungstag 2005, Fachbereich Pflege, Fachhochschule Münster . Aachen : shaker 2005, S. 21-30
  • Joachim Gardemann (2005): Kinder auf der Flucht: Zur Gesundheitssituation von Flüchtlingskindern in ihren Herkunftsländern und im Aufnahmeland Deutschland. - In: Borde T, David M. (Hrsg.) Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund; Lebenswelten, Gesundheit und Krankheit, 139-159. Mabuse, Frankfurt am Main . Frankfurt am Main : Mabuse 2005, S. 139-159
    Im Bibliothekskatalog: VZVE 45
  • Joachim Gardemann (2003): Zur Gesundheitssituation von Flüchtlingskindern. - In: Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (Hrsg.) Gesunde Integration: Dokumentation der Fachtagung am 20. und 21. Februar 2003 in Berlin . Berlin; Bonn : Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration 2003
  • Joachim Gardemann (2003): Was tut die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Migranten? Möglichkeiten der Umsetzung in Deutschland. - In: Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (Hrsg.) Gesunde Integration: Dokumentation der Fachtagung am 20. und 21. Februar 2003 in Berlin . Berlin; Bonn : Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration 2003, S. 26-28
  • Joachim Gardemann (2001): Initiativen kommunaler Gesundheitspolitik. - In: Grunow-Lutter V, Plümer K (Hrsg.) Initiativen kommunaler Gesundheitspolitik. Berichte und Materialien Band 18 . Düsseldorf : Akademie für öffentliches Gesundheitswesen 2001, S. 9-12
  • Joachim Gardemann (2001): Kommunikation zwischen Sozial-Epidemiologie und dem öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) . - In: Mielck A., Bloomfield K. (Hrsg.) Sozial-Epidemiologie: Eine Einführung in die Grundlagen, Ergebnisse und Umsetzungsmöglichkeiten . Weinheim; München : Juventa 2001, S. 274-282
    Im Bibliothekskatalog: VWJ 24
  • Joachim Gardemann (1999): Von Arbeitsmedizin und Hygiene hin zu einer betrieblichen Gesundheitsförderung. - In: Bock-Rosenthal E (Hrsg.) Professionalisierung zwischen Praxis und Politik: Der Modellstudiengang Pflegemanagement an der Fachhochschule Münster . Bern : Hans Huber 1999, S. 184-193
    Im Bibliothekskatalog: VZWE 53+2
  • Klaus Teige, Joachim Gardemann (1986): Über den zeitlichen Verlauf der Konzentrationen des Acetaldehydes im Blut nach Aufnahme geringer Alkoholmengen . - In: Medizin und Recht; Festschrift für Wolfgang Spann . Berlin; Heidelberg; New York : Springer 1986, S. 97-111
  • Joachim Gardemann, John M. Beaton (1979): Determination of N,N-Dimethyltryptamine in human cerebrospinal fluid (CSF), intraventricular fluid (IVF) and rat brain using gas chromatography - mass spectrometry. - In: Society for Neurosciences abstracts . Bethesda 1979, S. 403
  • :

Beiträge in Handbüchern

  • Joachim Gardemann (2013): Geleitwort: Psychosoziale Belastungen und psychosoziale Notfallversorgung bei international tätigen Angehörigen bewaffneter Kräfte und ziviler Nothilfe. - In: Katharina Paul: Psychische Belastungen von Sanitätspersonal Wehrmedizin und humanitäre Hilfe in Afghanistan Psychosoziales Krisenmanagement in Theorie und Praxis, herausgegeben von Harald Karutz, . Berlin; Münster : Lit-Verlag 2013, S. 7-10
  • Joachim Gardemann (2012): Internationale Soforthilfe – eine Gratwanderung. 1. Münsterscher Kongress zur humanitären Hilfe; international emergency aid – a delicate balance: 1st Munster congress on humanitarian relief. - In: In: Joachim Gardemann, Franz Josef Jakobi, Bernadette Spinnen (Hgg.) Humanitäre Hilfe und staatliche Souveränität. Münsterscher Kongress zur humanitären Hilfe 2011 . Münster : Aschendorff 2012, S. 25-30
  • Joachim Gardemann (2012): Organisatorische und rechtliche Rahmenbedingungen in der Praxis der internationalen Soforthilfe. - In: Joachim Gardemann, Franz Josef Jakobi, Bernadette Spinnen (Hgg.) Humanitäre Hilfe und staatliche Souveränität. Münsterscher Kongress zur humanitären Hilfe 2011 . Münster : Aschendorff 2012, S. 141-156
  • Joachim Gardemann (2012): Zusammenfassung und Ausblick: Internationale Soforthilfe – eine Gratwanderung. 1. Münsterscher Kongress zur humanitären Hilfe; international emergency aid – a delicate balance: 1st Munster congress on humanitarian relief. - In: In: Joachim Gardemann, Franz Josef Jakobi, Bernadette Spinnen (Hgg.) Humanitäre Hilfe und staatliche Souveränität. Münsterscher Kongress zur humanitären Hilfe 2011 . Münster : Aschendorff 2012, S. 135-139
  • Joachim Gardemann (2009): Wie entsteht ein Projekt der Humanitären Hilfe? . - In: In: Hackenbruch E (Hrsg) Go International! Handbuch zur Vorbereitung von Gesundheitsberufen auf die Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe . Bern : Hans Huber 2009, S. 111-122
    Im Bibliothekskatalog: VZWF 33(2)
  • Joachim Gardemann (2009): Erste Hilfe: Fertigkeit im Alltag und verantwortliches Eintreten für Mitmenschen . - In: Keggenhoff, F. Erste Hilfe. Das offizielle Handbuch; Sofortmaßnahmen bei Babys, Kindern und Erwachsenen, 6. . München : Südwest-Verlag 2009, S. 6
  • Joachim Gardemann (2009): Humanitäres Völkerrecht als Grundlage der Nothilfe. . - In: Hackenbruch E (Hrsg) Go International! Handbuch zur Vorbereitung von Gesundheitsberufen auf die Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe . Bern : Hans Huber 2009, S. 65-70
    Im Bibliothekskatalog: VZWF 33(2)
  • Joachim Gardemann (2009): Patienten mit Migrationshintergrund, Asylsuchende und ethnische Minderheiten . - In: Madler C, Jauch KW, Werdan K, Siegrist J, Pajonk FG. (Hrsg.) Akutmedizin. Die ersten 24 Stunden. Das NAW-Buch . München; Jena : Elsevier Urban & Fischer 2009, S. 1049-1057
  • Joachim Gardemann (2008): Refugees and Internally Displaced People. - In: Kirch W (Hrsg.) Encyclopedia of Public Health, 1238-1240. Springer, New York . New York : Springer 2008, S. 1238-1240
  • Joachim Gardemann, Nelja Gültekin (2005): Migranten, Asylsuchende und ethnische Minderheiten. - In: Madler C, Jauch KW, Werdan K, Siegrist J, Pajonk FG. (Hrsg.) Das NAW-Buch; Akutmedizin der ersten 24 Stunden . München; Jena : Elsevier Urban & Fischer 2005, S. 1093-1103
  • Joachim Gardemann (1999): Lachen: Grundlagen von Salutogenese und Humor in Pflege und Therapie. - In: Robinson, V. M.: Therapeutischer Humor: ein Handbuch für Pflege- und Gesundheitsberufe. Deutsche Ausgabe herausgegeben von J. Gardemann . Wiesbaden : Ullstein 1999, S. VIII-XXII
  • : . - In:

Beiträge in Zeitschriften

  • Michael Siepe, Markus Masin, Joachim Gardemann (2014): Klinische Überprüfung der Validität von NRS-2002, einem Screeninginstrument für Mangelernährung, durch vergleichende Bestimmungen der Bioelektrischen Impedanz an stationären Patienten der Gastroenterologie des Universitätsklinikums Münster . - In: Aktuelle Ernährungsmedizin, im Druck 2014
  • Thomas Wilp, Joachim Gardemann (2013): Ethical dilemmas in international humanitarian aid at the individual microlevel and the need for preparative ethics training of humanitarian workers. - In: Disasters Journal, Heft im Druck 2013
  • Joachim Gardemann (2012): Der humanitäre Raum (humanitarian space). - In: Wehrmedizin und Wehrpharmazie, Band 36, Heft 2 2012, S. 47-49
  • Joachim Gardemann (2012): Interdisziplinäre Zusammenarbeit im Rahmen internationaler Soforthilfe. - In: ipp info; Institut für Public Health und Pflegeforschung Universität Bremen, Band 7, Heft 10 2012, S. 3-4
  • Rainer Mohn, Joachim Gardemann et al. (2012): Subsurface Micro-Reservoirs for Rural Water Supply in the Ethiopian Highland: Tigray and Afar Water Initiative, Ethiopia. - In: Landscape and Sustainable Development, Band 4 2012, S. 85-100
  • Joachim Gardemann (2011): Haiti nach Erdbeben und Cholera; Abstracts der 107. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin. - In: Monatsschrift Kinderheilkunde , Band 159, Heft Suppl. 3 2011, S. 163
  • Joachim Gardemann (2010): Nachhaltige Nothilfe - Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention als Aufgaben der internationalen Nothilfe bei Katastrophen und Krisen. Impulse. - In: Impulse; Newsletter zur Gesundheitsförderung, Heft 66 2010, S. 13-14
  • Christa Maria Krieg, Joachim Gardemann (2009): A record of morbidity and medical request profiles in international humanitarian aid, taking the earthquake in BAM in Iran in 2003 as an example. - In: Journal of Public Health, Band 17 2009, S. 97-106
  • Joachim Gardemann (2009): Gemeinsam Mensch und gemeinsam Gottes Ebenbild; zur Ethik der weltweiten humanitären Soforthilfe. - In: Nachgefragt, Band 9 2009, S. 51-55
  • Joachim Gardemann (2009): Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention als Aufgaben der internationalen Nothilfe bei Katastrophen und Krisen. - In: PADUA, Band 7 2009, S. 53-57
  • Christa Maria Krieg, Joachim Gardemann (2009): Opgedane ervaringen met een morbiditeitsregistratiesysteem na de aardbeving in Bam, Iran, 2003; a record of morbidity and medical request profiles in international humanitarian aid, taking the earthquake in BAM in Iran in 2003 as an example. - In: Nederlands Militair Geneeskundig Tijdschrift, Band 62, Heft 5 2009, S. 180-187
  • Ute Menski, Joachim Gardemann (2009): Schneechaos und Stromausfall im Münsterland vom November und Dezember 2005: Auswirkungen auf den Ernährungs- und Gesundheitssektor sowie die private Katastrophenvorsorge und Bevorrratung. - In: Gesundheitswesen, Band 71 2009, S. 349-350
  • Ute Menski, Joachim Gardemann (2008): Ausfall Kritischer Infrastrukturen und die Folgen. Der Stromausfall im Münsterland 2005 und die Auswirkungen auf den Ernährungssektor . - In: Homeland Security, Band 1 2008, S. 42-44
  • Joachim Gardemann (2007): Eigene Mitarbeit in einer internationalen Nothilfeorganisation; gut gemeint oder gut gemacht? . - In: einblick(e), Band 1 2007, S. 13-16
  • Joachim Gardemann (2007): Pflege in Krisensituationen. - In: Die Rotkreuzschwester, Heft 4 2007, S. 25
  • Kathrin Schulte, Helen Schulte, Joachim Gardemann (2007): Schulalltag mit chronisch kranken Kindern - welche Rolle spielt der ÖGD? . - In: Blickpunkt öffentliche Gesundheit, Heft 1 2007, S. 8
  • Joachim Gardemann, Oliver Razum (2006): Internationale humanitäre Soforthilfe bei Natur- und Gewaltkatastrophen. - In: Public-Health Forum, Band 14, Heft 51 2006, S. 6-7
  • Joachim Gardemann (2006): Schutzzeichen im bewaffneten Konflikt; Teil 1. - In: Idee und Tat 2006, S. 4-5
  • Joachim Gardemann (2006): Schutzzeichen im bewaffneten Konflikt; Teil 2. - In: dee und Tat 2006, S. 6-7
  • Richard Munz, Thomas Moch, Joachim Gardemann (2005): Nach dem Erdbeben im Iran: Alltagsmedizin hat Vorrang. Daten der Rotkreuz- und Rothalbmondföderation zufolge ist die chirurgische Akuthilfe am Katastrophenort weniger gefragt. . - In: Deutsches Ärzteblatt, Band 102, Heft 7 2005, S. A410-412
  • Oliver Razum, Joachim Gardemann (2005): Nothilfe versus Entwicklungszusammenarbeit: Public-Health-Perspektive. - In: Public Health Forum , Band 13, Heft 47 2005
  • Joachim Gardemann (2005): Eine Gesundheitsstation in Darfur. - In: Grundschule Religion, Band 13, Heft 4 2005, S. 17 suppl
  • Joachim Gardemann (2005): Historie der humanitären Hilfe und Pflege. - In: Die Rotkreuzschwester, Heft 1 2005, S. 19-22
  • Gerd Ebner, Joachim Gardemann, Victor Dittmann (2005): Psychiatrische Arztzeugnisse und Gutachten im Asylverfahren. - In: Psychiatrie und Recht; Psychiatrie et Droit. Forum Gesundheitsrecht; droit de la santé, Band 10 2005, S. 359-374
  • Joachim Gardemann (2004): Der Äskulapstab, ein Symbol für Gesundheit. - In: Blickpunkt öffentliche Gesundheit , Heft 4 2004
  • Joachim Gardemann (2003): Kinderheilkunde und Kinderkrankenpflege zwischen Heiltechnik und der Sorge für Mutter und Kind. - In: Kinderkrankenschwester, Band 23, Heft 1 2003, S. 28-30
  • Joachim Gardemann, Ramazan Salman (2003): Migrationsspezifische Begutachtung im Spannungsfeld von Medizin, Recht, Psychologie und Politik; Bericht über eine interdisziplinäre Fachtagung. - In: Gesundheitswesen, Band 64, Heft 12 2003, S. 654-650
  • Doris Grieger, Joachim Gardemann (2003): Ziele und Aktivitäten des bundesweiten Arbeitskreises Migration und öffentliche Gesundheit. . - In: Gesundheitswesen, Band 65, Heft 12 2003, S. 704-708
  • Joachim Gardemann (2002): Migrationsspezifische Begutachtung im Spannungsfeld von Medizin, Recht, Psychologie und Politik: Bericht über eine interdisziplinäre Fachtagung. - In: Gesundheitswesen, Band 64, Heft 5 2002, S. 306-307
  • Joachim Gardemann (2002): Peace and Public Health: 1999 Kosovo Experience. - In: Croat Med J, Band 43, Heft 2 2002, S. 103
  • Joachim Gardemann (2002): Primary Health Care in Complex Humanitarian Emergencies: Rwanda and Kosovo Experiences and Their Implications for Public Health Training. - In: Croat Med J , Band 43, Heft 2 2002, S. 148-155
  • Joachim Gardemann (2002): Soziale Lage und Gesundheit: Zur Gesundheitssituation von Flüchtlingskindern. . - In: Bundesgesundheitsblatt, Gesundheitsforschung, Gesundheitsschutz , Band 45 2002, S. 889-893
  • Joachim Gardemann (2001): Schul- und Freizeitsport als Therapie bei Teilleistungsstörungen. - In: Kinder- und Jugendarzt , Band 32, Heft Supplement Weimar 2001, S. 22-23
  • Ute Martin, Joachim Gardemann et al. (2001): Grundlagen der Hygiene in Pflegeheimen; Empfehlungen für das Pflegepersonal und die Hygieneaufsicht des Gesundheitsamtes. - In: Gesundheitswesen, Band 63, Heft 10 2001, S. 640-642
  • Joachim Gardemann (2001): Migration und Gesundheit; der Öffentliche Gesundheitsdienst in der Koordination gesundheitlicher Vielfalt. - In: Gesundheitswesen , Band 63, Heft S2 2001, S. S115-S119
  • Joachim Gardemann (2001): Neuer Kurs im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst; ärztliche Professionalität zwischen Sozialer Pädiatrie, Betriebsmedizin und interdisziplinärer Gesundheitsförderung. - In: Gesundheitswesen, Band 63, Heft 11 2001, S. 1-9
  • Joachim Gardemann (2001): Ärztliche Professionalität zwischen sozialer Pädiatrie, Betriebsmedizin und interdisziplinärer Gesundheitsförderung. - In: Gesundheitswesen, Band 63, Heft 4 2001, S. 252
  • Joachim Gardemann (2000): Das Leitbild der Kinderabteilung des Maweni Regional Hospital in Kigoma / Tansania; Beispiel einer dem Gedanken primärer Gesundheitsversorgung verpflichteten Kinderheilkunde. - In: Sozialpädiatrie, Kinder- und Jugendheilkunde, Band 22 2000, S. 397-398
  • Joachim Gardemann (2000): Lachen und Gesundheit; Grundlagen von Salutogenese und Humor in Pflege und Therapie. - In: Praxis der Psychomotorik , Heft 1 2000, S. 4-9
  • Joachim Gardemann (1998): Herzinsuffizienz: naturwissenschaftliche Grundlagen zu Physiologie, Pathophysiologie, Pflege, Behandlung und Prävention. - In: Unterricht Pflege, Heft 5 1998, S. 2-6
  • Joachim Gardemann (1998): Primary Health Care: Entwicklung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes in die Richtung einer primären Gesundheitspflege. - In: Impu!se; Newsletter zur Gesundheitsförderung, Heft 21 1998, S. 5-6
  • Joachim Gardemann (1998): Traditionelle Phototherapie und transkulturelle Pflege. - In: Sozialpädiatrie, Kinder- und Jugendheilkunde, Band 20, Heft 11/12 1998, S. 365
  • Joachim Gardemann, Karim Mashkoori (1998): Zur Gesundheitssituation der Flüchtlingskinder in Münster. Statistische und epidemiologische Darstellung einiger ausgewählter Gesundheitsindikatoren anläßlich einer Erhebung bei 178 Flüchtlingskindern in allen städtischen Übergangseinrichtungen. - In: Gesundheitswesen, Band 60, Heft 11 1998, S. 686-693
  • Joachim Gardemann (1997): Biomedizinische Grundlagen zum Themenbereich Thrombose: Entstehung-Behandlung-Verhütung. . - In: Unterricht Pflege , Heft 5 1997, S. 6-9
  • Joachim Gardemann (1997): Das Lehrgebiet Biomedizinische Grundlagen der Pflege im Studiengang Pflegepädagogik ; konzeptionelle Gedanken zu Inhalten und Lehre. - In: Unterricht Pflege, Heft 5 1997, S. 29-31
  • Joachim Gardemann (1992): Motopädagogisch-psychomotorische Förderung an der Schule für Erziehungshilfe in Münster. - In: Praxis der Psychomotorik, Heft 3 1992, S. 146-149
  • Karl Ernst von Mühlendahl, Joachim Gardemann (1989): Schwere Lostverätzung bei einem Jungen durch Kampfgasrestbestände aus dem 2. Weltkrieg. - In: Pädiatrische Praxis, Band 39 1989, S. 271-279
  • :

Beiträge in sonstigen Periodika und Zeitungen

  • Joachim Gardemann (2012): Eine Mahlzeit im finstersten Winkel der Verlassenheit. - In: Nährstoff, Band 1, Heft 1 2012, S. 26-33
  • Joachim Gardemann (2012): Freiheit - Gesundheit - Healthismus; Gesundheit als vorrangiges Lebensziel?. - In: Blickpunkt öffentliche Gesundheit, Band 28, Heft 3 2012, S. 1-2
  • Joachim Gardemann (2009): Migration und Gesundheit als Aufgabe des Roten Kreuzes . - In: Idee und Tat , Heft 1 2009, S. 12
  • Joachim Gardemann (2009): Solferino 1859 und Münster 1648 in ihrer Bedeutung für die heutige Zeit. - In: Idee und Tat , Heft 2 2009, S. 2
  • Joachim Gardemann (2008): Ein Krankenhaus auf der Autobahn und die Geburt von China-Deutschland . - In: Idee und Tat, Heft 4 2008, S. 3
  • Joachim Gardemann (2008): Gelebte Grundsätze oder inszeniertes Image? . - In: Idee und Tat , Heft 1 2008, S. 2
  • Mechtild Greshake, Joachim Gardemann (2007): Gleichbehandlung sichergestellt; Seminar für Mediziner als Leitungskräfte im DRK. - In: Rotes Kreuz , Heft 4 2007, S. 40
  • Joachim Gardemann (2004): Der Äskulapstab. ein Symbol für Gesundheit. Blickpunkt öffentliche Gesundheit (4): 8. - In: Blickpunkt öffentliche Gesundheit , Heft 4 2004, S. 8
  • Joachim Gardemann (2004): Ein Zeichen der Hoffnung; Tagebuchaufzeichnungen aus dem Iran. - In: Idee und Tat , Heft 2 2004, S. 3/7
  • Joachim Gardemann (2003): Zur Begutachtung von Flüchtlingen im Verwaltungs- oder Gerichtsverfahren. - In: Stadt Münster (Hrsg.) Gesundheit in verschiedenen Sprachen 2003, S. 27-38
  • Joachim Gardemann (2002): Akademie Gastgeber des WHO-Arbeitstreffens in Düsseldorf. Armut und Gesundheit: Vom Arztmobil zum Gemüseanbau. - In: Blickpunkt öffentliche Gesundheit, Heft 2 2002, S. 3
  • Joachim Gardemann (2001): In eigener Sache: Rückblick und Ausblick. Zum Wechsel der Leitung in der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf. - In: Blickpunkt öffentliche Gesundheit, Heft 3 2001, S. 3
  • Joachim Gardemann, Wolfgang Müller, Angelika Remmers (2000): Arbeitstagung Migration und Gesundheit: Interkulturelle Kompetenz im ÖGD. - In: Blickpunkt öffentliche Gesundheit , Heft 2 2000, S. 4
  • Joachim Gardemann (2000): Bericht über DRK-Einsatz in Stenkovac/Skopje vom 8. bis 28. April 1999. - In: Idee und Tat 2000, S. 8-11
  • Joachim Gardemann (2000): Welt-AIDS-Tag: Männer stellen sich der Verantwortung: Hoffnung in Deutschland, Verzweiflung in Afrika. - In: Blickpunkt öffentliche Gesundheit, Heft 4 2000, S. 1
  • Joachim Gardemann (1999): Primary Health Care; als Gesundheitskoordinator in Tansania. . - In: Blickpunkt öffentliche Gesundheit , Heft 1 1999, S. 4-5
  • Joachim Gardemann (1995): Im Flüchtlingslager in Tansania: Teamgeist und freundschaftliche Kollegialität. - In: Blickpunkt Gesundheitsamt , Heft 3-4 1995, S. 8
  • Joachim Gardemann (1994): Gesundheitliche Aspekte des Schwimmens. - In: Archiv des Badewesens, Heft 3 1994, S. 120

Vorträge und Tagungsunterlagen

  • Joachim Gardemann (2014): Disaster Response Model: Logistik in der internationalen humanitären Nothilfe. Tag der Logistik: Wenn jede Minute zählt; die Schlüsselrolle der Logistik. Münster, 10.April 2014
  • Joachim Gardemann (2014): Fußnoten über Münster, Völkerrecht und humanitäre Nothilfe. Festvortrag zur 20. Jahrestagung der Deutschen Assoziation für Fuß und Sprunggelenk e.V. (D.A.F.) Münster, 28. und 29. März 2014
  • Joachim Gardemann (2014): Herausforderungen des Flüchtlingscampmanagements Aktion Deutschland hilft http://www.aktion-deutschland-hilft.de/de/fachthemen/gastkommentare/fluechtlingscamp-management/
  • Joachim Gardemann (2014): Herausforderungen des Flüchtlingscampmanagements Aktion Deutschland hilft, Gastkommentar http://www.aktion-deutschland-hilft.de/de/fachthemen/gastkommentare/fluechtlingscamp-management/
  • Joachim Gardemann (2013): Das Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe der Fachhochschule Münster. Koordinierumgsausschuss Humanitäre Hilfe beim Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland am 9. April 2013 an der Ruhr Universität Bochum
  • Strassner C., Gardemann J. (2013): Das Recht auf Wasser – Wie viel Wasser brauchen wir im Warenkorb und im Wasserspeicher? Rathaus Münster, Rüstkammer am 25. Juni 2013
  • Joachim Gardemann, Franziska Ohnheiser (2013): Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe der Fachhochschule Münster und Planspiel der FH Münster zu Emergency Response Units. Präsentation beim 15. Humanitären Kongress Berlin am 25. Oktober 2013 unter dem Kongressthema: No Access! Who Cares? How to reach people in need, 2013
  • Joachim Gardemann, Franziska Ohnheiser (2013): Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe der Fachhochschule Münster und Planspiel der FH Münster zu Emergency Response Units. Präsentation beim 15. Humanitären Kongress Berlin am 25. Oktober 2013 unter dem Kongressthema: No Access! Who Cares? How to reach people in need, 2013
  • Joachim Gardemann (2013): Möglichkeiten und Grenzen des Zusammenwirkens ziviler und militärischer Hilfe bei Natur- und Gewaltkatastrophen Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg, 24.10.2013
  • Gardemann J. (2013): Resilienz und Salutogenese - was ist das? Podiumsgespräch "Humanitäre Nothilfe, Ziel: Gescheit und belastbar" Rathausfestsaal Münster am 21. Juni 2013
  • Joachim Gardemann (2012): Helfer: Dringend gesucht !? Engagement und Kompetenz für die Krisenherde der Welt Rathaus zu Münster am 01.06.2012
  • Joachim Gardemann, Franziska Ohnheiser (2012): International humanitarian assistance in natural or man-made disasters, structures and programs of ICRC and IFRC, some aspects of humanitarian intervention and responsibility to protect. Institute for International Law of Peace and Armed Conflict of Ruhr-Universität Bochum, 26. November 2012
  • Joachim Gardemann, Franziska Ohnheiser (2012): Kompetenzzentrum Humanitäre Hilfe der Fachhochschule Münster. Präsentation beim 14. Humanitären Kongress Berlin am 12. und 13. Oktober 2012 unter dem Kongressthema: Tough Choices – Ethical Challenges in Humanitarian Action
  • (2012): Planning of Civil and Military Assets in Disaster Response and Reconstruction Activities. German Netherland Corps Facilities, Schlossplatz Münster am 26. 06. 2012
  • Joachim Gardemann (2011): What could and/or should the military do, to get involved in planning of disaster relief operations in an earlier stage? Planning of Civil and Military Assets in Disaster Relief and Reconstruction Activities. Johanniter-Akademie, Münster, 15.02.2011
  • Joachim Gardemann (2011): Haiti nach Erdbeben und Cholera, 107. Jahrestagung Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, Bielefeld, 24.09.2011
  • (2011): How to Become an Expert in the Field of International Health? Example: Center of Competence for Humanitarian Relief of the University of Applied Sciences Muenster, Germany, 13. humanitärer Kongress, Charité Berlin am 29.10.2011
  • Joachim Gardemann (2011): Humanitäre Intervention und humanitärer Raum, JuraForum am 15.11.2011 in Münster
  • Joachim Gardemann (2011): Internationale Soforthilfe - eine Gratwanderung. 1. Münsterscher Kongress zur Humanitären Hilfe. Münster, 20.05.2011
  • Joachim Gardemann (2011): Planning of Civil and Military Assets in Disaster Response and Reconstruction Activities. Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Institut für Politikwissenschaft. 29.06.2011
  • Joachim Gardemann (2011): Wie weit geht unsere Responsibility to Protect (R2P)? (Medizin-) ethische und rechtliche Aspekte humanitärer Nothilfe. Universitätskliniken Münster, Tag der Lehre am 24.11.2011 in Münster
  • Joachim Gardemann (2010): Military Medical Support in the Humanitarian Arena. Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg, 17.05.2010
  • Joachim Gardemann (2010): Formen der Mangelernährung und Supplementierung bei geriatrischen Patienten. 2. Update Ernährungsmedizin: Nahrungsergänzungsmittel: Was ist wann sinnvoll? Ärztekammer Westfalen-Lippe, Münster, 09.06.2010
  • Joachim Gardemann (2010): Humanity for all? The dilemma of admission criteria for health facilities in humanitarian emergencies under conditions of limited resources, taking the response after the 2010 earthquake in Haiti as an example. International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies, Berlin and Brandenburg, 05.09.2010
  • Joachim Gardemann (2010): humanitäre Hilfe überflüssig machen ? Bundeskongress bvmd (Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland), UKM Münster, 21.11.2010
  • Joachim Gardemann (2010): Medical Priorities for Earthquake Survivors. XIIth Humanitarian Congress: Trauma, Chaos and Politics: Humanitarian Action in Haiti and in other Emergencies. Berlin, 15.10.2010
  • Joachim Gardemann (2009): Epidemiology in International Humanitarian Assistance and Introduction to WASH (Water, Sanitation and Hygiene) Diseases in Emergency. Universität Bielefeld, 07.01.2009
  • Joachim Gardemann (2009): International humanitarian assistance in crises and disasters versus sustainable development programs: conflict or cooperation? MUIMUN (University of Muenster - International Model United Nations), Münster, 08.04.2010
  • Ute Menski, Joachim Gardemann (2008): Auswirkungen des Ausfalls Kritischer Infrastrukturen auf den Ernährungssektor am Beispiel Münsterland. Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, 27.02.2008
  • Joachim Gardemann (2008): Humanitäre Hilfe: Gut gemacht oder nur gut gemeint? Machbarkeit und Möglichkeiten in Münster. Themenabend der Medizinischen Fakultät der WWU Münster innerhalb des OMENTUM-Programms, Münster, 07.05.2008
  • Joachim Gardemann (2008): ICRC und humanitäre Hilfe in Katastrophen. Zivil-Militärische Zusammenarbeit im Ausland. Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg, 26.06.2008
  • Joachim Gardemann (2008): Paediatrics in Emergencies. Huashan Hospital of Fudan University, Shanghai and Chinese-German Mobile Hospital Dujiangyen, Sichuan, China, 05.06.2008
  • Joachim Gardemann (2007): Humanitäres Handeln als grundlegendes Element aller Weltreligionen. Deutsche Initiative für den Nahen Osten (DINO), 2. Symposion, Köln, 01.09.2007
  • Joachim Gardemann (2007): Katastrophenschutz im Inland: Bedeutung der Pflege. Verband der Schwesternschaften vom Roten Kreuz e.V., Bundeskongress Berlin, 31.05.2007
  • Joachim Gardemann (2007): Struktur und Aufgabe des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz in der zivil-militärischen Zusammenarbeit. Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg, 28.06.2007
  • Joachim Gardemann (2007): Struktur und Funktion sowie Hygienemaßnahmen der Soforthilfeeinrichtungen des Roten Kreuzes im Auslandseinsatz. Sanitätsakademie der Bundeswehr, München, 27.03.2007
  • Joachim Gardemann, Rainer Mohn (2007): Trinkwasserversorgung, Sanitärmaßnahmen und Hygiene bei Katastrophen und Kriegen - Vorsorge und Nothilfemaßnahmen. Betrifft: Wasser: EZ trifft Wissenschaft Wasser und Gesundheit. Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit, Eschborn, 18.01.2007
  • Joachim Gardemann (2006): Zur ärztlichen Begutachtung von Asylsuchenden im Rahmen der zwangsweisen Durchführung der Ausreise. Veranstaltungsreihe: Wem dienen Ärzte? Ärztliches Handeln zwischen politischen Zielsetzungen, Staatsgewalt, Fachlichkeit und Ethik. Ärztekammer Bremen, 27.02.2006
  • Joachim Gardemann (2005): Are the Goals of Humanitarian Action Universally Shared? 7th Humanitarian Congress: Theory and Practice of Humanitarian Action; Is Humanitarism Universal? Medical Relief between Ambition, Principles and Reality. Berlin, November 18, 2005
  • Joachim Gardemann (2005): Kinder unterwegs - zur gesundheitlichen Situation von Kindern mit Migrationshintergrund. Fachkongress 10/2005: Spannungsfeld - Vorurteil und Verständnis; Interkulturelle Beratung und Therapie von Kindern, Jugendlichen und deren Familien. Die Kinderschutz-Zentren. Bremen, 06. 10. 2005
  • Joachim Gardemann (2004): Kinder auf der Flucht: Zur Gesundheitssituation von Flüchtlingskindern in ihren Herkunftsländern und im Aufnahmeland Deutschland. Symposium Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund im Rahmen des bundesweiten Kongresses Armut und Gesundheit, Berlin, 03.12.2004
  • Joachim Gardemann (2004): Management of emergencies in the field; children as a key vulnerable group. World Federation of Public Health Assiciations 10th International Congress on Public Health Sustaining Public Health in a Changing World. Brighton, England, UK, 20.04.2004
  • Joachim Gardemann (2003): Migration und öffentliche Gesundheit: Ziele und Aktivitäten des bundesweiten Arbeitskreises Migration und öffentliche Gesundheit. 53. wissenschaftlicher Kongress der Bundesverbände der Ärzte und Zahnärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Saarbrücken, 15.05.2003
  • Joachim Gardemann (2003): Was tut die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Migranten? Möglichkeiten der Umsetzung in Deutschland. Gesunde Integration: Fachtagung der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Berlin, 21.02.2003
  • Joachim Gardemann (2002): Public health training in Germany. Workshop: Managing Health Care and Public Health Systems. Medical University of Mongolia in Ulaanbaatar/Mongolia, 03.09.2002
  • Joachim Gardemann (2002): International humanitarian assistance in complex emergencies, human rights and international humanitarian law. Faculty of Philosophy of the University St. Kyrill and Methodius, Skopje/Macedonia, 13.12.2002
  • Joachim Gardemann (2002): Organization and financing of the health system in Germany; structure and education in the public health system in Germany. Medical Faculty of the University St. Kyrill and Methodius, Skopje/Macedonia, 17.12.2002
  • Joachim Gardemann (2002): Public health training of the professionals in civil service of the German health administration. Regional Coordination Meeting of the Public Health Collaboration in South Eastern Europe (PH-SEE), University of Belgrade, Serbia and Montenegro, 20.02.2002
  • Joachim Gardemann (2001): Migrationsspezifische Begutachtung im Spannungsfeld von Medizin, Recht, Psychologie und Politik. 4. Tagung zur transkulturellen Begutachtung. Hannover, 03.11.2001
  • Joachim Gardemann (2001): Jugendgesundheitsdienst in der Zukunft: Selbstbewusstsein und Bescheidenheit angesichts veränderter Notwendigkeiten und Rahmenbedingungen. Fortbildungskongress Öffentliche Gesundheit der bayerischen Akademie für das öffentliche Gesundheitswesen. Ingolstadt, 26.09.2001
  • Joachim Gardemann (2001): Primary health care in complex humanitarian emergencies: Rwanda and Kosovo experiences and their implications for public health training. South Eastern European Conference of Public Health and Peace, University St. Kyrill and Methodius, Skopje, Macedonia, 08.12.2001
  • Joachim Gardemann (2000): Kleinräumige Gesundheitsberichterstattung als Grundlage einer datengestützten Gesundheitsförderung und Prävention für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund. Arbeitstagung Migration und Gesundheit: Perspektiven für Gesundheitssysteme und öffentliches Gesundheitswesen des WHO-Regionalbüros für Europa in Zusammenarbeit mit der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf. Hilden bei Düsseldorf, 24.03.2000
  • Joachim Gardemann (2000): Migration und Gesundheit; der Öffentliche Gesundheitsdienst in der Koordination gesundheitlicher Vielfalt. Fortbildungskongress Öffentliche Gesundheit der bayerischen Akademie für das öffentliche Gesundheitswesen. Ingolstadt, 05.10.2000
  • Joachim Gardemann (2000): Neuer Kurs im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst; ärztliche Professionalität zwischen Sozialer Pädiatrie, Betriebsmedizin und interdisziplinärer Gesundheitsförderung. 51. wissenschaftlicher Kongress der Bundesverbände der Ärzte und Zahnärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Rostock, 03.05.2001
  • Joachim Gardemann (2000): Schul- und Freizeitsport als Therapie bei Teilleistungsstörungen. 6. Kongress für Jugendmedizin, Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte, Weimar 12.03.2000
  • Joachim Gardemann (1998): Lachen und Gesundheit: Grundlagen von Salutogenese und Humor in Pflege und Therapie. 1. Europäisches Clinic-Clowns-Symposium, Universitätskliniken Münster, 10.06.1998
  • Joachim Gardemann (1998): Zur Gesundheitssituation der Flüchtlingskinder in Münster. Statistische und epidemiologische Darstellung einiger ausgewählter Gesundheitsindikatoren sowie Beschreibung zielgruppenspezifischer Angebote durch den ÖGD. 48. Wissenschaftlicher Kongress der Bundesverbände der Ärzte und Zahnärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Münster, 10.05.1998
  • :
  • :



Infoboxen

Prof. Dr. med. Joachim Gardemann M.san.

Abschlussarbeiten

Hinweise zu formellen Aspekten von Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten

Aufgrund der im Sommersemester 2014 überwiegenden Lehrtätigkeit in anderen Fachbereichen von FH und WWU sowie aufgrund zahlreicher bereits übernommener Betreuungen hier können hier im Sommersemester 2014 keine zusätzlichen Betreuungen (Praxisphase, Projekt, Bachelor, Master) am Fachbereich Oecotrophologie • Facility Management mehr übernommen werden.