Ausgangslage

Die sogenannten "MINT-Fächer" (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) sind bei Schülerinnen und Schülern nicht besonders beliebt und werden von Studenten einfach zu wenig nachgefragt. Darum muss der Stellenwert dieser Fächer besonders gestärkt sowie das Interesse von Kindern und Jugendlichen für mathematische Fragestellungen und die Erklärung naturwissenschaftlicher Phänomene geweckt werden. Nur so kann sich der dringend benötigte Nachwuchs für mathematisch-naturwissenschaftliche und ingenieurwissenschaftliche Berufe entwickeln. Wichtige Weichenstellungen können hier bereits in der Schule von den Lehrkräften ausgehen. Sie sind es, die durch spannende Lernarrangements Motivation fördern und lernwirksames Interesse wecken sollen.

Ziele

Ziel ist es, das Projekt Kite & Tech zu nutzen, um alltägliche/typische Situationen im Kitesport mithilfe von Erklärungen aus den MINT - Fächern näher zu beleuchten, so aufkommende Fragen und Themen fachlich zu vertiefen und auf diese Weise Brücken zwischen Natursport, Naturwissenschaft und Technik zu bauen. So sind bereits Ausarbeitungen etwa zur Mathematik, zur Aerodynamik und zur Windenergietechnologie mit Kites entstanden. Die Ergebnisse werden in einem Wiki publiziert und sind teilweise bereits mehrsprachig verfügbar. Zur Übersicht siehe das Wiki Kite & Tech unter

Ergebnisse der Lehrer-Online-Umfrage sind da!

Welche Fachthemen und Lernaufgaben aus dem Wiki-Bereich kamen am Besten an, welche eher nicht? Wie viel Zeit wird benötigt, um Kite & Tech an Schulen umzusetzen? Welche Chancen und Möglichkeiten bietet Kite & Tech im Bereich MINT? (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) Diese und viele weitere Fragen konnten endlich aus Sicht von Lehrerinnen und Lehrern beantwortet werden. 

Gemeinsame Projektwoche mit Schülern des Hermann-Böse-Gymnasiums Bremen

Lenkdrachenfliegen und der Bezug dieses Erlebnisses zu Themen, die den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik oder Sport entstammen, standen im Mittelpunkt einer Projektwoche, die das Kite&Tech-Team bei Schülerinnen und Schülern des Hermann-Böse-Gymnasiums in Bremen unterstützte. Das Projekt wurde alternierend in einem Medien- und Whiteboardraum und an außerschulischen Lernorten durchgeführt.

Seite drucken