Aktueller Stand

Der erste Durchgang des Projekts ist im Sommer 2016 gestartet:

31 Studierende wurden im Rahmen einer einwöchigen Blockveranstaltung inhaltlich und methodisch auf ihr schulisches Orientierungspraktikum vorbereitet. Dabei lernten sie unter anderem die Situation der neu zugewanderten Schülerinnen und Schüler in Münster kennen, setzten sich u.a. mit den Begriffen Kultur und Fremdheit, mit den Grundlagen der Interkulturellen Kommunikation auseinander, wurden für den Umgang mit Mehrsprachigkeit sensibilisiert, erhielten einen Einstieg in die Grundlagen des Unterrichts in Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und vertieften ihre Kenntnisse zum Forschenden Lernen als Leitprinzip der Praxisphasen in der Lehrerbildung.

Seit September unterstützen diese Studierenden die Lehrkräfte bei der Integration von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen in 15 verschiedenen Schulen in Münster. Das Praktikum begann mit einem zweiwöchigen Blockpraktikum und wird bis zum Schuljahresende semesterbegleitend an einem Tag in der Woche fortgeführt. Im November wird es einen Mittelblock geben, bei dem Erfahrungen ausgetauscht und Untersuchungsschwerpunkte im Praktikum abgestimmt werden.

Nach Ende des Schulhalbjahres wird die Praxisphase im Rahmen eines Workshops reflektiert und evaluiert.

Einbindung beider Praktika im BA-Studium

Orientierungspraktikum (OP)

--> Arbeit mit neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen in unterschiedlichen Schulen, 120 Stunden. Ziele für Studierende: inhaltliche Qualifizierung und eine frühzeitige Profilbildung im Bereich der Integrationsarbeit an Schulen

Berufsfeldpraktikum (BFP)

--> Studierende werden vom Februar 2017 bis zu den Sommerferien 2017 in den unterschiedlichen Bausteinen im Projekt "angekommen in meiner stadt münster" eingesetzt. D.h. z.B. im Jugendausbildungszentrum (JAZ), beim Kooperationspartner Hochschulsport, bei der zentralen Anlauf-, Beratungs- und Clearingstelle der Bildungsberatung, in den Sprachfördermaßnahmen des Amtes für Schule und Weiterbildung sowie ggf. auch im Kontext der internationalen Förderklassen der Berufskollegs.

Konzeptentwicklung und Evaluation

Zu Februar 2017 ist eine Zwischenevaluation des Projekts geplant. Das Seminarkonzept wurde von Frau Zenker ausgearbeitet und wird voraussichtlich Ende des Jahres veröffentlicht werden.

Kontakt und weitere Informationen

Seite drucken