Studienangebot und Einstellungschancen

Was ist eine berufliche Fachrichtung und was ist ein allgemeinbildendes Fach und wie kann ich diese Fächer miteinander kombinieren?

Innerhalb des Lehramtsstudiums für Berufskollegs müssen zwei Fächer studiert werden, wobei grundsätzlich zwischen allgemeinbildenden Fächern und beruflichen Fachrichtungen unterschieden wird. Mit dem Studium  einer beruflichen Fachrichtung können Sie später an Berufskollegs Fächer unterrichten, die einen konkreten beruflichen Bezug aufweisen. Beispielsweise ermöglicht  Ihnen das Studium der beruflichen Fachrichtung Ernährungs- und Hauswirtschaftswissenschaft, später an Berufskollegs angehende Köchinnen und Köche zu unterrichten. Allgemeinbildende Fächer weisen dagegen keine spezielle berufliche Ausrichtung auf und werden von der Westfälischen Wilhelms-Universität angeboten.

Beim Lehramtsstudium für Berufskollegs gibt es zwei Studienvarianten, wobei Sie jeweils zwei Fächer wählen. Beide Varianten führen zum Master of Education:

  1. Beim Bachelor-Studiengang "Lehramt an Berufskollegs (BA BK)" wird eine berufliche Fachrichtung mit einem allgemeinbildenden Fach kombiniert.
  2. Der sogenannte "Zwei-Fach-Bachelor (ZFB)" setzt sich aus zwei allgemeinbildenden Fächern zusammen.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Beim Studium mit dem Ziel Lehramt an Berufskollegs müssen Sie zwei Fächer studieren. Dies bedeutet aber nicht, dass Sie das doppelte Arbeitspensum leisten müssen. Wie in fast allen Master-Studiengängen, ist auch das Lehramtsstudium auf zehn Semester ausgelegt und ist somit vom Arbeitsaufwand mit anderen Studiengängen vergleichbar. Das Studium gliedert sich in zwei Abschnitte:

1. Bachelorstudium: Das Studium beginnt zum Wintersemester und dauert sechs Semester. Bei bereits vorhandenen Studienleistungen (z.B. aus einem vorherigen Studium)kann eventuell auch zum Sommersemester begonnen werden.

2. Masterstudium: Bei dem auf den Bachelor aufbauenden Masterstudium wird in der Regelstudienzeit von vier Semestern die Qualifikation für die Tätigkeit als Lehrkraft an Berufskollegs oder für andere Bildungseinrichtungen im Bereich der beruflichen Bildung erworben. Der Masterabschluss ist auch die Voraussetzung für die Verbeamtung.

Im Bachelor- und Masterstudium werden Sie durch Praktika den Arbeitsalltag sowohl in den berufsbildenden Schulen als auch in Betrieben Ihres Berufsfeldes kennenlernen. Dieser starke Praxisbezug ermöglicht, dass Sie bestens für Ihre zukünftigen Aufgaben vorbereitet werden und sich nicht nur theoretisches Wissen aneignen. Weitere Studienbestandteile werden Fachdidaktik, Bildungswissenschaften sowie Deutsch für Schüler/innen mit Zuwanderungsgeschichte sein.

Welche Fächer kann ich in Münster studieren?

Möglichkeit 1 ist der Studiengang "Lehramt an Berufskollegs (BA BK)", bei dem eine berufliche Fachrichtung mit einem allgemeinbildenden Fach kombiniert wird. Hier die Liste der studierbaren Fächer:

Berufliche Fachrichtungen Allgemeinbildende Fächer
Bautechnik Biologie
Elektrotechnik Chemie
Ernährungs- und Hauswirtschaftswissenschaften Deutsch
Gesundheitswissenschaften/Pflege Englisch
Informationstechnik Erziehungswissenschaft
Maschinenbautechnik Evangelische Religionslehre
Mediendesign und Designtechnik Französisch
Islamische Religionslehre
Katholische Religionslehre
Mathematik
Musik
Niederländisch
Physik
Spanisch
Sport
Wirtschaftslehre/Politik

 

Ferner wird als Studienvariante 2 auch der sogenannte "Zwei-Fach-Bachelor (ZFB)" angeboten, der sich aus zwei allgemeinbildenden Fächern zusammensetzt. In Klammern finden Sie jeweils das Fach, das bei der Bewerbung um einen Studienplatz angegeben werden muss:

Allgemeinbildende Fächer des Zwei-Fach-Bachelor
Biologie
Chemie
Deutsch
Englisch (Anglistik)
Erziehungswissenschaften
Evangelische Religionslehre
Französisch
Islamische Religionslehre
Katholische Religionslehre
Mathematik
Musik (Musik/Musikpraxis & neue Medien)
Niederländisch (Niederlandistik)
Physik
Spanisch
Sport
Wirtschaftslehre / Politik (Ökonomik)

Kann ich auch zwei berufliche Fachrichtungen studieren?

In Münster können zwei berufliche Fachrichtungen nicht miteinander kombiniert werden.

Ich habe ein wirtschaftswissenschaftliches Studium abgeschlossen. Kann ich in Münster studieren und ist das sinnvoll?

In Münster wird Wirtschaftswissenschaft nicht als berufliche Fachrichtung angeboten. Da aber an Berufskollegs Schülerinnen und Schüler für einen konkreten beruflichen Kontext ausgebildet werden, müssen Sie davon auszugehen, dass Sie mit dem allgemeinbildenden Fach Wirtschaftslehre/Politik weniger gute Chancen bei der Stellenvergabe haben. Wirtschaftswissenschaften als berufliche Fachrichtung wird an vielen anderen Studienstandorten angeboten, z.B. in Aachen, Dortmund, Duisburg/Essen, Köln, Paderborn, Siegen, Wuppertal. Daher ist es für Sie vermutlich günstiger, an einem anderen Studienstandort zu studieren. Falls Sie in Münster studieren wollen, könnten Sie das allgemeinbildende Fach Wirtschaftslehre/Politik nehmen, müssen dazu aber noch ein weiteres allgemeinbildendes Fach oder eine berufliche Fachrichtung wählen. Die in Münster studierbaren Fächer finden Sie hier:

Allgemeinbildende Fächer Universität Münster

Berufliche Fachrichtungen Fachhochschule Münster

Biologie

Bautechnik

Chemie

 

Deutsch

Elektrotechnik

Englisch

 

Erziehungswissenschaft

Ernährungs- und

Evangelische Religion

Hauswirtschaftswissenschaft

Französisch

 

Islamische Religionslehre

Gesundheitswissenschaft und

Katholische Religionslehre

Pflege

Mathematik

 

Musik *

Informationstechnik

Niederländisch

 

Physik

Maschinenbautechnik

Spanisch

 

Sport*

Mediendesign und Designtechnik*

Wirtschaftslehre/Politik

 

*In diesen Fächern ist eine Eignungsprüfung notwendig

Ich habe ein Sozialpädagogik-Studium abgeschlossen. Kann ich in Münster studieren und ist das sinnvoll?

Grundsätzlich wird beim Studium "Lehramt an Berufskollegs" zwischen allgemeinbildenden Fächer und berufliche Fachrichtungen unterschieden. Mit dem Studium in einer beruflichen Fachrichtung können Sie später an Berufskollegs Fächer mit einem konkreten beruflichen Bezug unterrichten. Allgemeinbildende Fächer weisen dagegen keine spezielle berufliche Ausrichtung auf (wie z.B. Deutsch oder Religion). In Münster wird Sozialpädagogik nicht als berufliche Fachrichtung angeboten. Da aber an Berufskollegs Schülerinnen und Schüler für einen konkreten beruflichen Kontext ausgebildet werden, müssen Sie davon auszugehen, dass Sie mit dem allgemeinbildenden Fach Erziehungswissenschaft weniger gute Chancen bei der Stellenvergabe haben. Daher ist es für Sie vermutlich günstiger, an einem anderen Studienstandort zu studieren. Sozialpädagogik als berufliche Fachrichtung wird an den Studienstandorten wie beispielsweise Dortmund, Dresden, Tübingen oder Bamberg angeboten. Falls Sie in Münster studieren wollen, könnten Sie das allgemeinbildende Fach Erziehungswissenschaften nehmen, müssen dazu aber noch ein weiteres allgemeinbildendes Fach oder eine berufliche Fachrichtung wählen. Die in Münster studierbaren Fächer finden Sie hier:

Allgemeinbildende Fächer Universität Münster

Berufliche Fachrichtungen Fachhochschule Münster

Biologie

Bautechnik

Chemie

 

Deutsch

Elektrotechnik

Englisch

 

Erziehungswissenschaft

Ernährungs- und

Evangelische Religion

Hauswirtschaftswissenschaft

Französisch

 

Islamische Religionslehre

Gesundheitswissenschaft und

Katholische Religionslehre

Pflege

Mathematik

 

Musik *

Informationstechnik

Niederländisch

 

Physik

Maschinenbautechnik

Spanisch

 

Sport*

Mediendesign und Designtechnik*

Wirtschaftslehre/Politik

 

*In diesen Fächern ist eine Eignungsprüfung notwendig

Kann ich mit meinem Abschluss ausschließlich Lehrer werden?

Der Bachelor ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss, der es Ihnen ermöglicht z.B. in der betrieblichen Weiterbildung zu arbeiten. Der Master of Education eröffnet Ihnen weitere Möglichkeiten, die nicht zwangsläufig in einer Schule liegen müssen:

  • Vorbereitungsdienst an beruflichen Schulen im Höheren Dienst (eine Verbeamtung ist möglich)
  • (Leitende) Tätigkeit in der berufsbezogenen Aus- und Weiterbildung in öffentlicher und privater Trägerschaft
  • Berufseinstieg in Betriebe mit spezifischen fachwissenschaftlichen Anforderungen
  • ggf. Promotion

Wie sehen die Einstellungschancen für das berufliche Lehramt in NRW aus?

Laut einer Prognose des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, die den Lehrkräftebedarf bis 2030 untersucht, sind die Einstellungschancen an Berufskollegs als "hervorragend" zu bezeichnen. Dies bedeutet, dass die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber deutlich geringer ist, als die Zahl der zu besetzenden Stellen. Allerdings kann dies nur als allgemeiner Hinweis gewertet werden, da die Chancen für eine Beschäftigung insbesondere von der Fächerkombination und den persönlichen Voraussetzungen abhängt. Weiterhin führt das Ministerium aus, dass der jährliche Einstellungsbedarf erheblichen Schwankungen unterworfen ist. "Die Prognosen zum Einstellungsbedarf im Berufskolleg sind naturgemäß mit noch größeren Unsicherheiten behaftet als die Vorausberechnungen für die allgemein bildenden Schulen. Ursächlich ist hierfür, dass die Schullaufbahnplanungen der Schülerinnen und Schüler in hohem Maße von der konjunkturellen Entwicklung geprägt sind. Die fächerspezifischen Aussagen zum Berufskolleg beruhen daher nicht auf einer Analyse der Lehrkräftekapazität, sondern auf langjährigen Erfahrungswerten und Einschätzungen von Experten."

"Für die gewerblich-technischen Fachrichtungen besteht insgesamt ein - gemessen am Angebot - hoher Einstellungsbedarf, der allerdings so stark von konjunkturellen Einflüssen geprägt ist. [...] Dessen ungeachtet bieten Fachrichtungen wie Maschinentechnik, Elektrotechnik, Technische Informatik, der Bereich Gesundheit sowie die Erzieherausbildung nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre dauerhaft hervorragende Einstellungschancen, während in der Fachrichtung Wirtschaft insgesamt der Markt eher ausgeglichen ist. Gleichwohl kann es in einzelnen wirtschaftlichen Disziplinen immer wieder zu Engpässen in der Lehrerversorgung kommen. Unter den allgemein bildenden Fächern bieten Englisch, Mathematik und Deutsch besonders gute Einstellungschancen. Kombinationen aus allgemein bildenden Fächern und beruflichen Fachrichtungen werden in hohem Maße von den Schulen nachgefragt."

Bewerbung um einen Studienplatz

Welchen Schulabschluss benötige ich für das Studium?

Generell benötigen Sie die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschulreife, um mit dem Studium Lehramt an Berufskollegs beginnen zu können. Die Fachhochschulreife (Fachabi) reicht nicht aus.

Ist ein Studium auch ohne Abitur oder Fachhochschulreife möglich?

Sie verfügen über die Fachhochschulreife:

Generell benötigen Sie die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschulreife, um mit dem Studium Lehramt an Berufskollegs beginnen zu können. Haben Sie keinen der beiden Abschlüsse in der Schule erworben, verfügen aber über die Fachhochschulreife, können Sie − mit einem Umweg − das Lehramtsstudium trotzdem aufnehmen. Sie müssen hierfür zunächst ein Bachelorstudium an einer Fachhochschule abschließen. Mit Ihrem Bachelorabschluss erwerben Sie gleichzeitig auch die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Sie haben nun die Möglichkeit, sich um einen Platz für das berufliche Lehramtsstudium bewerben. Die Bestandteile des vorherigen Bachelorstudiums können in der Regel für das Lehramtsstudium angerechnet werden, so dass sich die Studiendauer verkürzt. Sie müssen noch mit einer Studiendauer von etwa 7 Semestern rechnen. Dies gilt allerdings nur unter der Voraussetzung, dass sich die Inhalte Ihres Bachelorstudiums mit den Modulen des Lehramtsstudiums decken.

Möglichkeiten für den Start des Studiums ohne (Fach-)Hochschulreife

Unter bestimmten Umständen ist der Start ins Studium ohne Fachhochschulreife oder Abitur möglich. Die besten Möglichkeiten bestehen hier für Meisterinnen, Meister und vergleichbar Qualifizierte. Aber auch Bewerberinnen und Bewerber, die über mehrjährige Berufserfahrung verfügen und fachfremd sind, können unter Umständen zum Studium zugelassen werden. Sie müssen in beiden Fächern zugelassen werden. Bitte beachten Sie, dass unter Berücksichtigung der Gesamtstudierendenzahl in den einzelnen Fächern eine Vergabe der Plätze äußerst selten ist. Auf den Seiten der Universität und der Fachhochschule finden Sie weitere Informationen:

Studieren ohne Abitur

Bei welchen Fächern muss ich eine Eignungsprüfung bestehen?

In bestimmten Fächern ist eine Feststellung der studiengangbezogenen Eignung notwendig:

Eignungsprüfung Mediendesign und Designtechnik

Die Eignungsprüfung besteht aus einer Mappe mit 10-20 gestalterischen Arbeitsproben und einer Klausur mit zwei gestalterischen Aufgabenstellungen. Zweimal jährlich findet der Eignungstest statt. Eine Anmeldung muss bis spätestens zum 15. März des jeweiligen Jahres erfolgen. Auf der Homepage des Fachbereiches Design finden Sie die

Online-Anmeldung zur Eignungsprüfung und das Merkblatt über das Verfahren zur Feststellung der studiengangsbezogenen gestalterischen Eignung.

Zur Gestaltung der Mappe werden Beratungstermine angeboten. Die Termine werden ebenfalls auf den Seiten des Fachbereiches Design veröffentlicht.

Weitere Informationen:

Fachbereich Design der Fachhochschule Münster
Alfdis Schäfer-Dornhege
Leonardo-Campus 6, Raum ZG 106
48149 Münster
0251 83-65305
a.dornhegefh-muensterde

Eignungsprüfung Musik

Am Institut für Musikpädagogik ist ein Eignungsfeststellungsverfahren zu absolvieren, dessen erfolgreiche Teilnahme die Bedingung für die Studienaufnahme ist. Die Aufnahmeprüfung wird einmal jährlich angeboten.

Allgemeine Informationen, die wichtigsten Termine sowie das Anmeldeformular zum Eignungsfeststellungsverfahren.

Weitere Informationen erhalten Sie auch bei der Studienfachberatung:

Institut für Musikpädagogik
Georg Harbig
Zimmer 114
Philippistr. 2
48149 Münster
Tel.: 0251 / 83-25315
georg.harbiguni-muensterde

Eignungsprüfung Sport

Zusätzlich zur allgemeinen Hochschulreife muss für das Fach Sport eine besondere studiengangsbezogene Eignung nachgewiesen werden. Eine Einschreibung ohne diesen Nachweis ist nicht möglich, für die Bewerbung ist der Nachweis noch nicht erforderlich. Die Eignungsprüfung besteht aus den Bereichen Leichtathletik, Schwimmen, Turnen sowie Sportspiel und findet einmal jährlich jeweils im Juni statt.

Den genauen Termin sowie weitergehende Informationen zu Leistungsanforderungen, Anerkennungsmöglichkeiten anderer Eignungsprüfungen finden Sie hier.

Sportbereichsverwaltung

Service Center
Horstmarer Landweg 62b
48149 Münster
Tel.: 0251 83-32312
servicecenter.sportwwude

Kann ich auch im Sommersemester beginnen?

Nein, grundsätzlich kann das Studium nur zum Wintersemester begonnen werden. Eine Ausnahme besteht aber: Wenn Sie in beiden Fächern und den Bildungswissenschaften in ein höheres Fachsemester eingestuft wurden, können Sie auch zum Sommersemester starten. Hierzu müssen Sie Studienleistungen vorweisen, die eine Einstufung in das zweite Fachsemester ermöglicht. Dieses ist beispielsweise möglich, wenn Sie bereits ein einschlägiges Studium abgeschlossen haben.

Kann ich mit einem abgeschlossenen Studium (Diplom/Bachelor/Master)  direkt in den Lehramtsmaster einsteigen?

Nein, das ist nicht möglich, da das Lehramtsstudium zwei Fächer, Bildungswissenschaften sowie Praktika beinhaltet. Diese Studienelemente müssen zunächst im Bachelor abgeschlossen werden. Sie müssen sich daher zuerst um einen Studienplatz für das Bachelorstudium bewerben. Je nach Berufserfahrung und Ausrichtung Ihres ersten Studiums können Studienelemente (z.B. Praktika, Master- und Bachelorarbeiten, das Studium der beruflichen Fachrichtung) anerkannt werden, sodass sich Ihre Studiendauer deutlich verkürzt. Wenn Sie ein einschlägiges Bachelorstudium abgeschlossen haben, beträgt die Studiendauer noch etwa 7 Semester (3 Semester im Bachelor und 4 Semester im Masterstudiengang).

Wie bewerbe ich mich?

Das gesamte Bewerbungsverfahren erfolgt über das  Online-Portal der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Sie brauchen sich nicht zusätzlich bei der Fachhochschule Münster zu bewerben. Wird eine berufliche Fachrichtung gewählt und mit einem allgemeinbildenden Fach kombiniert, so erfolgt die Bewerbung im "Bachelor für das Lehramt an Berufskollegs" (BA BK). Werden zwei allgemeinbildende Fächer kombiniert, so müssen Sie sich um einen Platz im "Zwei-Fach-Bachelor" (ZFB) bewerben. In beiden Fällen müssen Sie sich bis zum 15.07. beworben haben. Bitte beachten Sie die weiteren  Fristen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Ich verfüge über Berufserfahrung oder habe eine Meisterausbildung abgeschlossen. Inwieweit wird mir diese Ausbildung anerkannt?

Einschlägige berufliche Tätigkeiten oder abgeschlossene Berufsausbildungen können auf Antrag als "Fachpraktische Tätigkeit" anerkannt werden. Die Anerkennung von beruflichen Tätigkeiten für die Fachpraktische Tätigkeit erfolgt nach Antrag durch die Prüfungsämter der Fächer (der jeweiligen beruflichen Fachrichtung). So kann Ihnen dieses Praktikum, das einen Umfang von insgesamt 52 Wochen hat, erlassen werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie für Aufnahme des Studiums die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die fachgebundene Hochschulreife benötigen. Wenn Sie nicht über einen dieser Abschlüsse verfügen, müssen Sie sich in einem gesonderten Bewerbungsverfahren für beruflich Qualifizierte um einen Studienplatz bewerben (auch wenn Sie eine Meisterausbildung abgeschlossen haben). Die Vergabe dieser Plätze ist äußerst selten. Weitere Infos finden Sie hier:

Zulassung und Einschreibung

Wann bekomme ich einen Zulassungsbescheid?

Die Bewerbungs- und Einschreibungsphase ist stets mit vielen Unsicherheiten verbunden. Wir verstehen sehr gut, dass Sie gerne direkt wissen wollen, wo Sie Ihre nächsten Jahre verbringen werden. Leider benötigt die gerechte Vergabe tausender Studienplätze eine gewisse Zeit. Haben Sie also etwas Geduld.

Die ersten Zulassungsbescheide für das Wintersemester werden etwa Anfang August versandt. Nachkommend werden die Ablehnungsbescheide verschickt. Es gibt meist mehrere Nachrückverfahren, die sich bis in den Oktober hineinziehen können. Das heißt, sobald die Einschreibungstermine der in der ersten Verfahrensstufe zugelassenen Bewerberinnen und Bewerber vorbei sind, aber nicht alle Studienplätze besetzt wurden, wird das Nachrückverfahren durchgeführt. Dieser Vorgang wird so lange wiederholt, bis alle Studienplätze besetzt sind. Sie haben daher auch nach der Beendigung des Hauptverfahrens noch gute Chancen, einen Studienplatz zu bekommen. Den Zulassungsbescheid finden Sie ausschließlich online im "Stand der Bewerbung".

Wie verläuft die Einschreibung?

Wird Ihnen ein Studienplatz zugewiesen, müssen Sie sich für Ihren Studiengang einschreiben (immatrikulieren). Wenn Sie sich für den Studiengang BA BK entschieden haben, ist es notwendig, dass Sie sich an beiden Hochschulen einschreiben. Da Sie an beiden Hochschulen studieren und dies mit einem gewissen organisatorischen Mehraufwand für die Hochschulverwaltungen einhergeht, ist davon auszugehen, dass zwischen der Einschreibung an der Universität und dem Versand der Zulassungsbescheide durch die Fachhochschule etwas Zeit vergeht.

Was ist, wenn ich nur in einem Fach zugelassen wurde?

Grundsätzlich können Sie sich nur einschreiben, wenn Sie für Ihren Studienwunsch sowohl für die berufliche Fachrichtung als auch für das allgemeinbildende Fach zugelassen wurden. Wenn Sie nur für ein Fach zugelassen wurden und alle Nachrückverfahren abgeschlossen sind, ist der Studienstart leider nicht möglich.

Seite drucken