Willkommen an der Fachhochschule Münster

Schrift: verkleinern   vergrößern      drucken
Tanja Hohnhorst, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sensoriklabor der FH Münster, zeigt zwei Kegel aus dem SenseBase-Koffer.

Ein Koffer für die Sinne

Für Lebensmittelunternehmen, die ihre Mitarbeiter in der Produktentwicklung und Qualitätssicherung auf ihre sensorischen Fähigkeiten testen möchten, haben Forscher der FH Münster nun ein Instrument entwickelt: SenseBase.

SenseBase® besteht zum einen aus einem kompakten Koffer, etwa 50 mal 30 Zentimeter groß. In ihm befinden sich sechs unterschiedliche Tests. Sie messen, wie gut ein Mensch sehen, tasten, riechen und schmecken kann.Zum anderen gehört zu SenseBase® ein Online-Portal. Hier können die Mitarbeiter weitere Tests durchführen und ihre Ergebnisse direkt mit anderen vergleichen.


Prof. Dr. Stefan Wolf

Weltweit Interesse an Deutschem Berufsbildungssystem

Die Internationalisierung der Berufsbildung ist einer der Schwerpunkte von Prof. Dr. Stefan Wolf. Seit diesem Semester ist er Hochschullehrer am Institut für Berufliche Lehrerbildung der FH Münster.
Junge Frau auf einem Tisch sitzend mit Laptop

Im Facebook-Chat über das Studium informieren

Sich im Facebook-Chat über das Studium informieren - diese Möglichkeit haben Interessierte am 4. März. Zwischen 15 Uhr und 17 Uhr stehen Studienberater der Universität und FH Münster Rede und Antwort.


Plakat zur Veranstaltung

9. Steinfurter Bioenergiefachtagung

Ob energieautarke Wärmeversorgung, alternative Wärmekonzepte oder Energieeffizienzpotentiale - die "Wärmewende im ländlichen Raum" steht bei der 9. Bioenergiefachtagung am 5. März im Fokus. Anmeldungen sind noch möglich.
Jörg Pawig von AGTOS, Max Filor, Frederik Grote von trilogik, Prof. Dr. Harald Bösche und Dennis Borgmann von trilogik. (v.l.)

Sensor misst berührungslos den Durchfluss von Strahlgut

Je fester Stahl ist, desto haltbarer ist er. Eine Möglichkeit, ihn zu verfestigen, bietet das Beschießen mit Strahlmittel. Max Filor von der FH Münster ist es in seiner herausragenden Masterarbeit gelungen, einen Sensorprototyp zu entwickeln, der den Durchfluss des Strahlgutes berührungslos misst.