Voraussetzungen zur Teilnahme an ERASMUS+ Praktikum für Studierende

  • Immatrikulation an der FH Münster in einem Studiengang, der zu einem anerkannten Abschluss führt (Gaststudierende können nicht an ERASMUS+ teilnehmen)
  • Praktikumsstelle in einem ERASMUS+ - Teilnehmerland
  • Mindestdauer des Praktikums: 2 Monate (60 Tage)
  • Freies ERASMUS+ Mobilitätskontingent (Studierende erhalten pro Studienphase ein Mobilitätskontingent von 12 Monaten, über das sie flexibel verfügen können, sprich 12 Monate im Bachelor, 12 Monate im Master, 12 Monate während der Promotion)
  • ausreichend zur Verfügung stehende ERASMUS+ - Mittel der EU

Voraussetzungen zur Teilnahme an ERASMUS+ Praktikum für Graduierte

Auch graduierte Studierende (Studierende mit Bachelor- oder Masterabschluss) können eine Förderung für Auslandspraktika erhalten. Die Voraussetzungen sind ähnlich wie bei den Studierenden:

  • Bewerbung innerhalb des letzten Studienjahres
  • Exmatrikulation während des Praktikums
  • Durchführung des Auslandspraktikums innerhalb eines Jahres nach Beendigung der entsprechenden Studienphase
  • Praktikumsstelle in einem ERASMUS+ - Teilnehmerland
  • Mindestdauer des Praktikums: 2 Monate (60 Tage)
  • verfügbares ERASMUS+ Mobilitätskontingent(Restkontingent aus dem letzten Studienlevel, max. 12 Monate)
  • ausreichend zur Verfügung stehende ERASMUS+ - Mittel der EU

Anmeldung für Studierende und Graduierte

Zur Bewerbung um eine ERASMUS-Praktikumsförderung füllen Sie bitte das online-Formular aus, das Sie über den folgenden Link erreichen.

Im Anschluss werden Sie eine Bestätigungsemail erhalten und müssen sich im online-Portal registrieren. Ohne die Registrierung und das Vervollständigen der Daten ist Ihre Bewerbung unvollständig und kann nicht berücksichtigt werden. Durch alle weiteren Schritte werden Sie vom Portal gelenkt. Bitte beachten Sie, dass es sich um automatisch generierte E-Mails handelt. Es ist möglich, dass diese von Ihrem Server als Spam-Mails gekennzeichnet werden. Bitte prüfen Sie in jedem Fall auch Ihren Spamordner.

Anmeldefrist: Die online-Anmeldung muss bis spätestens einen Monat vor Praktikumsbeginn im International Office eingegangen sein. Für Graduiertenpraktika müssen sich Absolventen innerhalb ihres letzten Studienjahres bewerben.

Bitte beachten Sie auch die ERASMUS-Studierendencharta.

Höhe der Förderung

Die Höhe der Mobilitätszuschüsse in ERASMUS+ hängt vom Zielland ab und orientiert sich an den dortigen Lebenshaltungskosten. Die Zielländer sind in drei Gruppen unterteilt.

Aktuell gelten die Fördersätze für das akademische Jahr 2017/18:

Gruppe 1
(Programmländer mit höheren Lebenshaltungskosten)
Gruppe 2
(Programmländer mit mittleren Lebenshaltungskosten)
Gruppe 3
(Programmländer mit niedrigeren Lebenshaltungskosten)
Länder Dänemark, Irland, Frankreich, Italien, Österreich, Finnland, Schweden, Vereinigtes Königreich, Liechtenstein, Norwegen Belgien, Tschechische Republik, Griechenland, Spanien, Kroatien, Zypern, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Slowenien, Island, Türkei Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Ungarn, Malta, Polen, Rumänien, Slowakei, ehem. jugosl. Republik Mazedonien
Förderrate pro Monat (entspricht 30 Tagen)

 429 Euro

 378 Euro

 327 Euro

Förderrate pro Tag  14,30 Euro

 12,60 Euro

 10,90 Euro

Die Stipendien für ERASMUS-Auslandspraktika sind höher als die für ERASMUS-Studienaufenthalte, da Praktikanten häufig nicht von Vergünstigungen profitieren können (z.B. Mensa-Essen, Wohnheimplätze).

Das ERASMUS-Programm ermöglicht eine Sonderförderung für Studierende mit Behinderung. Auch Studierende, die ihr/e Kind/er mit zum Erasmus+ Aufenthalt nehmen und dort während der Erasmus+ Mobilität alleinerziehend sind, können Sondermittel erhalten. Die Mittel werden zusätzlich zur ERASMUS+-Förderung gezahlt. Bitte informieren Sie sich direkt über das International Office.

Förderkriterien

Eine Förderzusage erfolgt solange ausreichend finanzielle Mittel vorhanden sind. Diese werden in der Reihenfolge der Antragstellung vergeben. Unvollständige Anträge werden bei der Mittelvergabe hinten angestellt. Die Förderdauer muss nicht unbedingt mit der Praktikumsdauer übereinstimmen.

Verpflichtender Online-Sprachtest

Der Online Linguistic Support (OLS) ist eine interaktive Lernplattform für die Sprachen Bulgarisch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Kroatisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowakisch, Spanisch und Tschechisch, Ungarisch.
Im Mittelpunkt steht die Arbeitssprache während des Auslandspraktikums, also nicht unbedingt die Landessprache. Der OLS besteht aus 2 Komponenten:
  1. Sprachtest

Alle Studierenden, die an ERASMUS+ teilnehmen, müssen vor und nach dem Aufenthalt einen Sprachtest absolvieren. Auf die Teilnahme an ERASMUS+ hat der Einstufungstest keine Auswirkung, da die Studierenden bereits ausgewählt sind.

        2. Online-Sprachkurs

Studierende, die im Sprachtest max. ein B1-Level erreicht haben, erhalten zusätzlich die Möglichkeit, an einem kostenlosen Online-Sprachkurs in der Unterrichtssprache des Gastlandes teilzunehmen. Die Teilnahme ist ein Angebot und keine Pflicht.

Die betreffenden Studierenden erhalten per E-Mail die Zugangsdaten für die Teilnahme am Sprachtest.

Kostenerstattung für Sprachkurse

Wenn Sie vor oder während Ihres ERASMUS+-Auslandsaufenthalts einen Sprachkurs im Heimat- oder Gastland absolvieren, können Sie eine finanzielle Unterstützung bis zu 100,- Euro beantragen. Bitte folgen Sie dem untenstehenden Link, um sich über eine Teilkostenerstattung zu informieren.



Seite drucken