ENGLISH

Geschlechtersensible Medizin - warum brauchen Frauen und Männer jeweils eine andere Medizin?

Termin speichern
Datum: Dienstag, 8. März 2022
Zeit: 09:00 - 13:00
Ort:

FH Münster
Leonardo Campus
D23-107

Ggf. wird die Veranstaltung aufgrund der pandemischen Lage und den damit verbundenen Infektionsschutzmaßnahmen online angeboten.

Kategorien: Aktuelles für Studierende, Architektur, B.A. Betriebswirtschaft, B.A. CALA, B.A. EBP, B.Sc. Wirtschaftsinformatik, Bauingenieurwesen, Career Service, Chemieingenieurwesen, Design, Elektrotechnik und Informatik, Elektrotechnik und Informatik (intern), Energie · Gebäude · Umwelt, Gesunde Hochschule, Gesundheit, Hochschulbibliothek, Intern, International Office, M.A. Accounting und Finance, M.A. International Marketing and Sales, M.Sc. Logistik, M.Sc. Wirtschaftsinformatik, Maschinenbau, Nachhaltigkeit, Oecotrophologie · Facility Management, Physikingenieurwesen, Sozialwesen, Studium, Terminkalender FH, Wandelwerk, Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik
Symbol Gleichstellung schwarz-weiß

Zielgruppe:  Studierende und Beschäftigte der FH Münster

Referent*in: Professorin Dr. Dr. Bettina Pfleiderer, Leiterin der Arbeitsgruppe Cognition & Gender der medizinischen Fakultät Münster

Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte der FH Münster organisiert eine Veranstaltungsreihe zum Thema Empowerment, Karriereförderung, Gleichstellung und den Einbezug der #metoo Debatte.

In dieser Veranstaltungsreihe wird im Themenblock „Gender Mainstreaming - Gleichstellung und Gesellschaft“ ein Workshop der Referentin Prof. Dr. Dr. Bettina Pfleiderer zu den Aspekten der geschlechtsspezifischen Medizin angeboten.

Inhalt: Was verstehen wir eigentlich unter Geschlecht in der Medizin? Was ist denn überhaupt geschlechtersensible Medizin und warum ist diese wichtig? Warum unterscheiden sich Männer und Frauen, wenn es um Medikamente und deren Wirkung geht? Warum erkranken Frauen öfters an Rheuma als Männer und Männer schwerer an COVID-19 als Frauen? Warum ist das weibliche Immunsystem besser in Schwung und welche Rolle spielen Sexualhormone? Macht es einen Unterschied ob man als Patient*in von einem Arzt oder einer Ärztin behandelt wird? Hat das Gehirn ein Geschlecht? Diese und noch vielen andere Fragen werden wir in diesem 4 stündigen Seminar, interaktiv und mit vielen anschaulichen Beispielen beleuchten und mit einander diskutieren.

Studierende melden Sie sich bitte über „PLUSPUNKT“ (ab dem 08.02.2022) an. Beschäftigten können sich über den internen Weiterbildungskatalog anmelden.

Zentralen Gleichstellungsbeauftragten der FH Münster
Hüfferstraße 27, 48149 Münster
Tel.: 0251 83-64958
gba@fh-muenster.de

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken