Wie der Westen isst

WDR-Fernsehdokumentation über das Land NRW mit Ernährungswissenschaftler der FH Münster


Prof. Dr. Guido Ritter
Prof. Dr. Guido Ritter von der FH Münster hat die Autoren der WDR-Dokumentation „Wir sind 18 Millionen – Und so ernähren wir uns“ wissenschaftlich beraten. Ritter stellt darin auch das food lab muenster vor. (Foto: FH Münster/Wilfried Gerharz)

Münster (23. März 2017). Wir werden immer dicker. Etwa jeder Zweite in NRW hat Übergewicht. Münster hat mit knapp 40 Prozent den geringsten Anteil an Übergewichtigen. Ob das daran liegt, dass 37 Prozent der Wege in der westfälischen Stadt mit dem Rad zurückgelegt werden? Für den WDR-Dokumentarfilm „Wir sind 18 Millionen – Und so ernähren wir uns" hat ein Team aus Filmemachern und Datenjournalisten recherchiert, wie der Westen isst.

Prof. Dr. Guido Ritter vom Institut für Nachhaltige Ernährung der FH Münster hat die Autoren wissenschaftlich beraten. Der Leiter des food labs muenster spricht selbst in dem Film über das Essen der Zukunft und Produktentwicklungen, die aus dem food lab kommen.

Das WDR-Fernsehen strahlt die 45-minütige Dokumentation „Wir sind 18 Millionen – Und so ernähren wir uns“ am Freitag (24. März) ab 20:15 Uhr aus. Die Folge ist bereits in der WDR-Mediathek zu sehen. Dort ist sie dann bis März 2018 abrufbar.


Seite drucken