Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Hier finden Sie eine Auswahl der bisherigen Exkursionen des Instituts für Technische Betriebswirtschaft. Möchten auch Sie teilnehmen? Dann informieren Sie sich über unser aktuelles Veranstaltungsangebot.

Bisherige Exkursionen

sp_imageText
Zwei niederländische High-Tech-Unternehmen in der Provinz Overijssel: Im Rahmen des Projekts Cross Border Talent besuchten insgesamt 45 Teilnehmer die Unternehmen Thales und PM.
sp_imageText

Studierende des berufsbegleitenden MBA&Eng. "Wirtschaftsingenieurwesen" machten sich im August ein Bild von den Herausforderungen einer gesicherten Energieversorgung im Zeichen der Energiewende.

sp_imageText
Spannende Einblicke in die Produktionen von Bobeldijk und MEKUFA gewinnen - mit diesem Ziel machten sich die Teilnehmer der Exkursion am 14. März auf den Weg in die Niederlande.
sp_imageText

Am 14.-15. Juni 2018 schauten die Teilnehmer bei zwei innovativen Unternehmen in der deutsch-niederländischen Grenzregion vorbei und besuchten außerdem den imposanten Hafen Rotterdams.

sp_imageText
2012 machte sich ITB-Alumni Frank Decker mit seinem Freund und Partner Florian Otterpohl selbstständig mit der Leeze GmbH. Neben Carbonlaufrädern vertreiben sie auch Laufräder aus Aluminium sowie einen Satz an Mountainbike-Rädern. Wir haben die jungen Gründer in Havixbeck besucht.
sp_imageText
Bei der Firmenbesichtigung des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik stand der Mensch in der digitalisierten Arbeitswelt im Vordergrund.
sp_imageText
Dr. Florian Böckermann ist Dozent für Vertriebsmanagement am ITB - und Mitgründer der Finne Brauerei in Münster. Wir haben das spannende Start-up besucht.
sp_imageText

Am 30. März stand die Besichtigung des Software-Unternehmens Tobit in Ahaus auf dem Programm.

sp_imageText
Am 16. Februar 2017 fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Start-ups - ITBler gründen" die erste Firmenbesichtigung bei der münsterländischen BL-ICK Kunststofftechnik GmbH statt.
sp_imageText
Die zweitägige Exkursion nach Hamburg führte die Teilnehmer zum Forschungszentrum DESY und dem Flugzeughersteller Airbus.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken