Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Prof. Dr. Johannes Schwanitz vom Institut für Technische Betriebswirtschaft verglich in seinem Vortrag Excel mit einem Schweizer Taschenmesser: "Jeder arbeitet mit Excel, ganz gleich, welches Anliegen er hat. Die Leute setzen es für verschiedenste Zwecke ein, weil sie das Programm einfach kennen und auf ihren Rechnern installiert haben." Denn Excel ist weit verbreitet und kostengünstig: "Man kriegt es nicht ausgerottet, daher muss man es in den Griff bekommen! Die Mitarbeiter müssen dementsprechend qualifiziert werden."

Prof. Dr. Schwanitz, Leiter des ITB, eröffnete mit seinem Vortrag das Expertenforum.

Excel: weit verbreitet, aber auch fehleranfällig

Dirk Nöldner, IT-Consultant bei ISR Information Products, bestätigte in seinem Vortrag die allgemeine Akzeptanz von Excel: "Viele Arbeitnehmer schätzen die Flexibilität und Mächtigkeit von Excel. Deshalb greifen sie bei ganz unterschiedlichen Anliegen auf das ihnen bekannte Programm Excel zurück." Aber eben diese Flexibilität von Excel mache das Programm auch fehleranfällig und leicht manipulierbar. Bei IT-Verantwortlichen großer Unternehmen, so Nöldner, ist Excel als BI-Tool daher nicht besonders beliebt. In der Praxis ist trotzdem in den Unternehmen häufig eine Kooperation zwischen Excel und BI-Tools vorzufinden, z.B. als Datenexport nach Excel.

Dirk Nöldner ist Senior IT-Consultant bei ISR Information Products.

Blended Learning: ortsunabhängig und individuell

Andreas Thehos arbeitet inzwischen als Coach für Excel.

Andreas Thehos, Excel-Coach und bekannter YouTuber auf diesem Gebiet, hob die Wichtigkeit hervor, die Mitarbeiter laufend in Excel zu schulen, um den immer neuen Anforderungen sowohl im Job als auch bei Excel standzuhalten. "Blended Learning" heißt das Lernkonzept, auf das Thehos setzt: "Die Leute möchten ortsunabhängig lernen, und sie möchten maßgeschneiderte Lösungen für ihre Excel-Probleme. Da hilft keine standardisierte Tagesschulung!" Stattdessen bietet er regelmäßige und über einen längeren Zeitraum angelegte Gesprächsrunden über Teamviewer und Skype an: "Ich begleite die Lernprozesse der Seminarteilnehmer und bin immer auf dem jeweils aktuellen Stand, was ihre Excel-Projekte angeht. Das fordert auch mich als Trainer!"

Im Anschluss an diesen letzten Vortrag versammelten sich die Teilnehmer noch zu einem kleinen Imbiss, bevor dann in lockerer Atmosphäre der neu einberufene Excel-Stammtisch mit Thehos tagte. Schwanitz' Fazit nach der Veranstaltung: "BI wird in den Unternehmen immer wichtiger. Auch die Studierenden interessieren sich zunehmend für das Thema Datenverarbeitung. Das zeigte sich auch heute wieder bei dieser gut besuchten Veranstaltung!"

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken