Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Qualifikationsziele

Viele Unternehmen haben erkannt, dass dem effizienten Einsatz der Ressource Information in einem dynamischen Wettbewerbsumfeld eine existenzielle Bedeutung zukommt. Transaktionssysteme unterstützen hierbei die operativen betrieblichen Abläufe und generieren eine Fülle atomarer Einzeldaten. Diese können von analytischen Informationssystemen aufbereitet und in Form von handlungsgerichtetem Wissen den Entscheidungsträgern zur Verfügung gestellt werden. In dieser Veranstaltung wird der gesamte dispositive Informationsprozess, von der Extraktion und Zusammenführung interner und externer Daten über die fachliche Veredelung der Informationen bis zur empfängerorientierten Bereitstellung, behandelt.

Mit einem Referat werden die Teilnehmer aktuelle BI-Themenstellungen bearbeiten und präsentieren. Die Problemstellung und die Daten sollen, wenn möglich, aus dem eigenen Unternehmen kommen.

Inhalte

Die Teilnehmer sollen befähigt werden,

  • ein Verständnis über das Zusammenwirken von operativen und dispositiven Informationsprozessen zu bekommen,
  • den betriebswirtschaftlichen Kontext von Informationen zu erkennen und bei der Konzeption von Business-Intelligence-Systemen zu berücksichtigen,
  • den betriebswirtschaftlichen Informationsbedarf der unterschiedlichen Anwendertypen einschätzen und ihn mit Hilfe von IT-Systemen decken zu können,
  • sich eine mehrdimensionale Denkweise anzueignen und auf komplexe Problemstellungen zu übertragen,
  • die erforderlichen Methoden und Technologien anwenden zu können sowie
  • sich neuen.

Gliederung:

I Einführung in das entscheidungsunterstützende Informationsmanagement

A. Ausgangssituation und Zielsetzung

  • Historischer Abriss
  • Einordnung und Definition von BI-Systemen
  • Operative und dispositive Prozesse

 B. Entscheidungen in der Betriebswirtschaftslehre

  • Betriebliche Modellbildung
  • Strukturierung von Entscheidungsproblemen
  • Entscheidungsunterstützende Systeme

C. Einstieg in die mehrdimensionale Analyse

 

II Konzeption und Aufbau eines BI-Systems

A. Das Data Warehouse-Konzept als Plattform für betriebliche Informationssysteme

  • Zielsetzungen für den Einsatz von DWH
  • Hauptaufgaben: physische Integration, fachliche Integration, Historienkonzept
  • DWH-Architekturen

B. In sieben Schritten zu einem dispositiven Controlling-Informationssystem

  • ETL-Funktionen
  • Datenveredelung durch Business-Informationen
  • Multidimensionale Analyse und Data-Mining

 

III Informationstechnische Implikationen für BI-Systeme

A. Datenmodellierung dispositiver Systeme

  • Komponenten multidimensionaler Systeme
  • Modellierung mit dem Rechenschiebermodell
  • Relationale Schemata

B. Datenbank-Technologien für BIS

 

IV Projektphasen bei der Erstellung von BI-Systemen

  1. Voruntersuchung
  2. Fachkonzept
  3. DV-Konzept
  4. Prototyping
  5. Realisierung
  6. Training und Coaching
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken